Als der Kinderkanal eine Kindersicherung hatte

MedienKommentieren

Ja, das gab es wirklich bei mir. Der Kinderkanal benötigt eigentlich keine Kindersicherung. Denn der Kanal ist für Kinder gemacht und diesen bezahlen wir auch alle, über die GEZ. Das ist auch gut so. Leider beendet der Kinderkanal um 21 Uhr sein Programm und so kam es, dass auf Astra Analog nach 21 Uhr nicht „Bernd das Brot“ im Dauerfilm lief, sondern dieser Kanal von Telemedial und dessen *piep* Besitzer Thomas Hornauer.

Am Anfang fand ich den Sender eine Lachnummer und dachte: “ Okay, wenn die Menschen es freut! Lange machst du das auch nicht!“ Gut, ich dachte mir nicht viel dabei und zapte abends mal durch die Fernbediehnung. Manchmal blieb ich auf dem Sender hängen und dachte nur: „Oh Gott, schick den armen Menschen bitte Hirn“. Später dann, erzählte mir ein junger Verwandter von Einzelheiten von den Sendungen, worüber er sich auch lustig machte, zum Glück. Trotzdem musste ich handeln: Meine alte Pornoheft-Sammlung darf ich einem 13jährigen nicht schenken, denn die Weitergabe ist verboten in Deutschland. Wobei ich gegen eine mediale Anleitung zum Rauchen auch was machen musste. So kam es, dass ich den Kinderkanal eine zeitliche Kindersicherung verpasste, sodass der Heranwachsende keine weiter Anleitung zum Rauchen bekam.

Soviel zu Andektote. Bei Basic Thinking wird uns vom anscheinenden neuen Geschäftsmodell des Thomas Hornauer berichtet, mit einem Twitter-Akkount. Weiter gibt es bei Basic Thinking Blog einen Ausschnitt von Telemedial und Hornauer, den ich hier nicht verlinken werde, auch wenn er nur bei Youtube hinterlegt ist.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden