Amazon Prime wird teurer, zu teuer?

Internet, Shopping, WindowsKommentieren

Amazon hat angekündigt, die Versandkosten-Flatrate Amazon Prime, teurer zu gestalten und eine Preiserhörung von 20 Euro, ab den 1. Februar, zu verlangen. Bestandskonten werden etwas geschont vor der Preiserhöhung, aber Nutzer der reinen Versandkosten-Flatrate Amazon Prime, könnte der Preis im Verhältnis jetzt zu teuer werden.

Versandkosten-Flatrate - Amazon Prime

Viele Bestandskunden von Amazon in Deutschland sind im Besitz der Versandkosten-Flatrate Amazon Prime. Amazon Prime beinhaltet, neben der Versandkosten-Flatrate, auch Prime Video, Musik-Streaming und Online-Speicherplatz für Fotos. Besonders durch Prime Video war ein Preis von 49 Euro im Jahr gerechtfertigt, im Vergleich von reinen Versandkosten-Flatrates der Online-Konkurrenz mit Preisen von rund 15 bis 20 Euro.

Die Preiserhörung von 20 Euro von 49 Euro auf 69 Euro ab ersten Februar 2017 könnte Nutzer einer reinen Versandkosten-Flatrate jetzt zum Nachrechnen zwingen, wobei das Angebot vom Musik-Streaming bei Amazon in Kürze ausgebaut werden soll.

Die Bestandskunden von Amazon Prime bekommen eine Schonfrist bis zum 1. Juli 2017, denn bis dato profitieren diese vom günstigen Preis von 49 Euro im Jahr.

via Presse

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Köln sagt:

    Blöd ist nur das der Funktionsumfang erhöht wird (ob man es braucht oder nicht) und alle werden zur Kasse gebeten. Ich kann mir gut vorstellen das einige nur wegen den Versandvorteilen Prime nutzen. Mit der Erhöhung muss man im Jahr schon einiges Einkaufen um das wieder reinzuholen.
    Außerdem sind die Preise bei Amazon nicht die günstigsten, da zahlt man also auch nochmal drauf…
    Grüße
    Der Kölner

  2. Rainer sagt:

    Amazon soll seine Arbeit machen und bestellte Ware ohne Bummelei versenden, so wie es andere auch machen.
    Und schon alleine die Versandkosten Auflistung für Nicht Prime Kunden halte ich für unmöglich und man muss sie 3 mal lesen, um sie zu verstehen.
    Daher kauf ich seit geraumerZeit eher nicht bei Amazon.
    Video Streaming brauch ich nicht, schlafe dabei sowieso ein.
    Musik kann man hören so viel man möchte, mit einer Radio App.
    Fotos kann ich endlos in die Google Cloud laden.
    Für mich sehe ich keinerlei Nutzen in Prime.

  3. egsSoft sagt:

    Ich persönlich finde die Preissteigerung zwar happig, wenn man die 70 Euro jedoch auf einen Monat runterrechnet sind das gerade mal 5 Euro. Was man für 5 Euro im Monat bei Amazon geboten bekommt ist sehr gut! Deshalb finde ich es eigentlich nicht wirklich schlimm, zumal alle die ich kenne, den neuen Preis erst ab Sommer zahlen müssen.

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden