Aus AdServer OpenAds wird OpenX

Open Source, WebdesignKommentieren

Vor einem Monat bekam OpenAds zusätzliches Geld, um die Weiterentwicklung ihres Bannermanagmentsystem schneller voranzutreiben. Jetzt wurde der Name des Open-Source-Projekts von OpenAds in OpenX umgetauft.

OpenX wendet sich an kleine und mittlere Webseitenbetreiber und Unternehmen, die ein unabhängiges Managementsystem suchen, um Werbekampanien auf eigenen Internetseiten – oder von Kunden – zu verwalten. Der Einsatz lohnt sich besonders, wenn man, neben Google Adsense, anderer Systeme parallel einsetzt. Die Verwaltung und Steuerung von OpenX könnte einfacher gestaltet sein oder vielleicht mit Profilarten besser geregelt werden – für einfache bis umfassende Kampanien. OpenX richtet sich folglich eher an erfahrende Anwender und Betreiber von Bannerwerbung.

OpenX bzw. OpenAds ist eine Weiterentwicklung von phpAdsNew.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Mirco sagt:

    Der Namenswechsel von phpAdsNew zu OpenAds ist doch auch noch gar nicht so lange her. Das muss doch gerade erst letztes Jahr gewesen sein. Aber da merkt man, dass es sich scheinbar um ein gutes System handelt, dass sich langsam aber sicher weiterentwickelt.

  2. Olaf Kerner sagt:

    Ich finde die ständigen Namenswechsel keine so tolle Idee.
    Da kommt die Vermutung auf, dass beim Projekt alles ziemlich chaotisch läuft…

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden