Beutellose Staubsauger, Vergleich Dyson und Dirt Devil

Meinungen, Shopping, WirtschaftKommentieren

Staubsaugen ist Männersache, so weit ein englischer Hersteller. In der Realität eher mehr oder weniger. Aber, durch die technischen Entwicklungen von Staubsaugern in den letzten Jahren sind diese saugenden weißen Maschinen für Männer interessanter geworden. Besonders der Umstand, wieder bezogen auf einen bekannten englischen Hersteller, dass heutige Staubsauger meinst, Beutellos sind und gleichzeitig ohne Saugkraftverlust die Böden dieser Welt säubern.

Beutellose Staubsauger, Vergleich Dyson und Dirt Devil

Ich selbst halte viel von guten Staubsaugern, denn was mag Technik überhaupt nicht – Staub! Wenn Haustiere noch hinzukommen, dann kennt man die Vorzüge von guten Staubsaugern. Beutellose Staubsauger sind hierbei gefragt, da Kauf von zusätzlichen Beuteln, die ins Geld gehen, wegfällt. In diesem Marktsegment gibt es bisher nur zwei gute Hersteller, die Beutellose Staubsauger ohne Saugkraftverlust anbieten – Dyson und Dirt Devil.

Staubsauger von Dyson, bitte nur mit Hörschützer

Dyson ist der erwähnte Hersteller, der Staubsaugen zur Männersache erklärt. Der Preis von Staubsaugern von Dyson ist leider Premium – durchschnittlich 300 bis 500 Euro. Günstiger ist hier Dirt Devil, die die gleiche Technik für die Staubtrennung verwenden. Dirt Devil ist auch Hauslieferant von Aldi. In der Vergangenheit meist unter Eigenmarke und heute unter Dirt Devil selbst.

Beide Hersteller haben das gleiche technische Konzept – eine Zyklontechnologie. Wobei Dyson weniger kompatibel mit Zubehör andere Hersteller ist – z.B. Reinigungsbürste für Heizung oder kleine Staubbürsten. Und, jetzt eine Tüte Humor, die Staubsauger von Dyson sind durch die Bank weg sehr laut! Ohne Ohrschützer bekommt man schnell einen Hörschaden. Positiv zu erwähnen ist, dass die Auswahl von Materialien an Kunststoff bei Dyson sehr hochwertig ist – dadurch die Staubsauger sehr langlebig sein könnten.

Beutellose Staubsauger, Vergleich Dyson und Dirt Devil

Im Gegensatz zu Dyson sind die Beutellosen Staubsauger von Dirt Devil leise und nicht unangenehm in der Geräuschentwicklung. Die Verarbeitung ist gut, nur die Langlebigkeit durch verwendete Kunststoffe ist leider suboptimal. Bei meinem ersten Dirt Devil mit Zyklontechnologie waren, Kabelaufwicklung, Griff und am Ende Motor defekt. Nur durch die drei Jahre Garantie, dank Aldi-Verkauf, bekam ich einen komplett neuen, aktuelleren Staubsauger als Garantie-Ersatz.

Härtefall, Hundehaare und Vogelfedern

Wer Haustiere besitzt, der benutzt einen Staubsauger mehrmals in der Woche. Hundehaare sind für keine der erwähnten Marken von Staubsaugern ein Problem. Königsdisziplin sind Federn von Wellensittichen. Hierbei kommt die Zyklontechnologie an seine Grenzen, da Federn zu leicht sind. Der große Teil von Federn befinden sich im Auffangbehälter. Trotzdem muss ein Teil der aufgesaugten Federn vor bzw. im Motorenschutzfilter herausgefummelt werden.

Die Reinigung bzw. die Leerung des Auffangbehälters ist bei Beutellosen Staubsauger eine staubige Angelegenheit. In der Regel sind die Auffangbehälter mit einem kurzen Druck auf die Behälterklappe geöffnet und der Inhalt fällt nach unten heraus. Oft kommt es aber vor, besonders bei vielen Staubwolken und Federn, dass man den Auffangbehälter mit den Fingern reinigen muss. Ein Einsatz von Wasser wäre problematisch und die innere Technik vom Behälter würde verkleben. Trotzdem die Entleerung ist ganz einfach. Mit etwas Wind an der Mülltonne steht man selbst nicht in einer Staubwolke.

Fazit, Vergleich Dyson und Dirt Devil

Ganz klar, die Staubsauger von Dyson sind die iPhones unter den Beutellosen Staubsaugern. Aber, wie im Markt von Smartphone ist Image nicht alles. Auch hier gilt, dass iPhone ist nicht das beste Gerät auf dem Markt. Mein klarer Sieger für den Alltag sind die Beutellosen Staubsauger mit Zyklontechnologie von Dirt Devil. Neben wirklich günstigen Anschaffungspreisen, sind die Kompatibilität zu anderen Staubsauger-Tools und ein angenehmes Betriebsgeräusch, klare Kaufempfehlung von mir.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden