Bloglinks 14/2008 – re:publica und mehr

InternetKommentieren

Nach einigen Wochen der Pause, gibt es wieder die Bloglinks der Woche auf diesem Blog.

Den Anfang macht Bill Gates. Er ist der Urvater des mehr oder weniger beliebten Betriebssystem Windows. Manchmal packt einem die Freude an seinem Job so sehr, dass auch Bill Gates sich verplappert und über neue Produkte erzählt.

Für mich gibt es, seit dem Beginn des mobilen Telefonieren, nur ein Anbieter. Er nennt sich E-Plus und ich bin sehr zufrieden. Gerne benutzte ich die Tarife seiner Töchter, wie Simyo. Eine weitere Tochter ist Base. Base mach die Tage von sich reden, da es Kunden mit zuviel Traffic die Verträge kündigt. Ich kenne zwei Opfer persönlich und kann die Entscheidung von E-Plus nachvollziehen. Wer eine Standleitung will, sollte sich DSL zulegen!

re:publica – viel zu viel zu lesen

Diese Woche war die re:publica in Berlin. Ich habe es aus der Ferne beobachtet und kann wenig dazu sagen. Mein Eindruck dieser Veranstaltung, die traditionellen Medien graben langfristig den deutschsprachigen Bloggern das Wasser ab, denn Blogger sind in den Augen von Journalisten eine Gefahr an sich. Wer das nicht glaubt, sollte das Presse-Echo in den Medien durchlesen und darüber nachdenken.

Wenn wir gerade bei der re:publica sind, dann möchte ich gerne kurz auf das Thema „Geld verdienen mit Blogs“ kurz eingehen. Ich habe den Eindruck, dass einige meinen, mit Blogs kann man Millionär werden. So ist es nicht und auch Robert Basic ist nicht Millionär. Der entschiedene Unterschied zwischen Uns und den amerikanischen Bloggern ist die Medienvielfalt, die es im deutschsprachigen Raum gibt. Diese ist auch der Nachteil, wenn Blogs über aktuelle Themen schreiben. Blogs haben hier zu lande, nicht den hohen Stellenwert, wie in den USA. Man vergleichte die Mediendaten von Robert (also den Traffic) mit den bekannten fachspezifischen Internetseiten und -Magazinen in unseren Breitengraden. Da sind die 3000 Euros von Robert Basic ein Klecks auf dem schweren, finanziellen Werbemarkt der tratitionellen Medien. Die Medienmacht der kommerziellen Anbieter ist x-Fach größer, als wir alle B- und A-Blogs zusammen. Am Ende werden die Blogger hierzulande auf der Strecke bleiben, oder sieht einer Wachstumsraten von mehreren hundert Prozent auf jeden Blogger zukommen? Ich nicht, denn Werbung – also Geld verdienen, lässt sich nur mit qualitativen Traffic und dieser wird langfristig nicht kommen, zu uns Blogger im deutschsprachigen Gebiet!

Einen Zusammenschluss unter Bloggern wäre wünschenswert, im Bereich des Werbemarktes. Davon würden viele, gute und qualitative Blogs profitieren. Adical hat bisher nicht überzeugt, da es nur privilegierte Blogs in seine Reihen aufnimmt! Frage, warum sind diese Blogs bei Adical gelistet und Andere nicht? Die Top 100 der deutschen Blogger müssten vertreten sein, oder? Mit einem Zusammenschluss gäbe es eine zentrale Anlaufstelle für Unternehmen, die gerne auf Blogs werben möchten – eine Geschäftsidee?

p.s.: paar Links sind verrutscht

Noch was zu re:publica? Ja, es scheint es gibt Bereiche, wo wir Männer noch was zu sagen haben *schmunzel*

re:publica zusammengefasst, viel zu viel um alles zu lesen 😉

Plugins zu WordPress sind wie die Nudeln in der Suppe! Gut, der vergleich klemmt!?! Dafür gibt es hier eine kleine Liste mit praktischen WordPress-Plugins, samt Fotos.

Ach ja, WordPress-Plugin wpSEO nicht mehr kostenlos – erst dachte ich, ich müsste zahlen 😉

Bei Google Analystics gibt es neue – weniger aussagekräftige – Grafiken

Nicht nur ich bin Anhänger des Computerclub 2

Braucht jemand den Quellcode von Vista? Nein, es ist ein Scherz! Dafür darf Windows XP wahrscheinlich länger leben, weil es Mini-Computer gibt, die kein Vista vertragen 😉

Dabei ist es interessant, was sich Microsoft für die Gesundheits-Ecke einfallen lässt

Gut zu wissen, dass ich nicht bei Yahoo arbeite

Zum Abschluss was witziges: Politik ist Prostitution

Nächste Woche muss ich meine Quellen (Feeds & Co) überarbeiten. In den Quellen gibt es immer mehr Müll, der nur Zeit raubt! So macht Bloggen kein Spaß!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. johnny sagt:

    Warum das adical-Netzwerk bisher limitiert ist, wurde mehrfach erläutert: Eine Öffnung braucht eine automatisierte Abrechnung, an der wir noch arbeiten.

  2. Martin sagt:

    Wo steht die Erläuterung?

  3. James sagt:

    Ist eigentlich eine gute Frage oder bin ich nur blind?

  4. Martin sagt:

    Wenn die Außenkommunikation seitens Adical besser wäre, würden auch mehr potenzielle Werbekunden bei ihnen melden.

    Zur automatischen Abrechnung: Ok, dies sollte reltaive automatisch von statten gehen, dies stimmt. Ich habe probrammiertechnisch leider wenig Ahnung, im Gegensatz zum Kaufmännischem, sonst würde ich gerne euch unterstützen.

Trackbacks und Pingbacks:




(Creative Commons-Lizenz) 2003-2015 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden