CrashPlan von Code42 – Eine Datensicherungslösung für Unternehmen

Internet, Software, WirtschaftKommentieren

Datensicherung findet man in Unternehmen an alle Ecken, und nicht nur dort. Auch wir privaten Datensammler sammeln unsere Daten in unterschiedlichen Sicherungsmöglichkeiten – von CDs, zweiten oder externen Festplatten bis zu Online-Clouds.
Die Menge an Daten in Unternehmen würden die aufgezählten Sicherungsmöglichkeiten ins Absurdem stellen, wenn nicht Unternehmen anderen Unternehmen passende Dienstleistungen anbieten, die die Datensicherung vereinfachen.

CrashPlan von Code42 - Eine Datensicherungslösung für Unternehmen

Das Unternehmen Code42 bieten anderen Unternehmen und seinen Kunden eine Sicherungsmöglichkeit namens CrashPlan an. CrashPlan bietet eine Datensicherungslösung mit verschiedenen Lizenzmodellen an, von kostenloser 30-Tage-Probe bis zur Enterprise Business Version mit Cloud Storage und passenden Server Software.

Business Version

Bei der Business Version von CrashPlan wird die Server Software für die Unternehmen auf einem eigenen Server installiert. Damit werden die Datenmengen nicht auf öffentliche Server bzw. Clouds gespeichert, sondern geschützt auf eigener Hardware, die unabhängig von der Datenverwaltung betreut werden können.

CrashPlan von Code42 - Eine Datensicherungslösung für Unternehmen

Ein wichtiges Sicherheitsmerkmal jeder guten Datensicherung für Unternehmen ist die Verschlüsselung und der Zugriff zu den Datenmengen. CrashPlan verschlüsselt AES 256 Verschlüsselung und der Zugriff ist grundsätzlich durch eine Zwei-Ebenen Authentifizierung gestattet, um die Identität der User zu überprüfen und gleichzeitig unerlaubten Datenzugriff zu erschweren.

CrashPlan von Code42 - Eine Datensicherungslösung für Unternehmen

CrashPlan in der Buisness Version spricht Unternehmen an, die mit mehr als 25 Beschäftigten auf Datenmengen zugreifen müssen. Darüber hinaus ist die Anzahl der Benutzer (Clients) quasi unendlich.

Administration und Verwaltung

Die Administration vom Server mit CrashPlan erfolgt über Web-Browser. Wie bei CMS oder freier Cloud-Software muss bei der Erstnutzung eine IP-Adresse, ein Administrator angelegt werden, sowie User und Benutzergruppen. Gut ist, das der Administrator für den Server und dem „Grüst“ von CrashPlan nicht auf die Datenverwaltung und -Sicherung verwendet werden kann. Damit sind Administration und Verwaltung getrennt. Nutzer müssen sich als Clients einloggen und auf die Datenmenge zugreifen können, gleichzeitig können Nutzer verwalten, wer auf die Daten im Unternehmen zugreifen können.

CrashPlan von Code42 - Eine Datensicherungslösung für Unternehmen

Der Zugriff als Client erfolgt ebenso über einen Browser. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit per Anwendung (App), die unter Windows, Linux, Mac, iOS und Android laufen, die Daten zu verwalten.

CrashPlan von Code42 - Eine Datensicherungslösung für Unternehmen

Einen eigenen Einblick in CrashPlan von Code42 kann sich jeder Interessierte dank kostenloser 30-Tage-Probe machen. Die Business Lizenz von Code42 für CrashPlan gibt es ab 5 US-Dollar im Monat und kann über 30 Tage lang kostenlos ausprobiert werden. Aktuell neues gibt es im Blog von Code42.

—–

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on XingShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden