Digsby wird Open Source, Messenger- und Mail-Programm

Open Source, SoftwareKommentieren

Das Messenger- und Mail-Programm Digsby wird Open Source, eine gute Nachricht. Digsby eignet sich sehr gut für Instant Messaging, E-Mail und Social Networking und hat viele Freunde im Nutzerkreis, die immer aktuell erreichbar sein wollen.

Digsby, Open Source, Messenger- und Mail-Programm

Digsby unterstützt die Protokolle von AIM, MSN, Yahoo, ICQ, Google Talk, Jabber und auch Facebook Chat. Diese Bündelt das Programm zu einer Buddy-Liste, wie es auch Pidgin macht und öffnet jede Unterhaltung im eignen Tab.

Ein Vorteil von Digsby gegenüber Pidgin ist die Abfrage der E-Mail-Konten bei Hotmail, GMail, Yahoo Mail usw., als POP- und IMAP. Auch lassen sich Soziale Netzwerke mit Digsby, wie Twitter, Facebook, MySpace und LinkedIn, einbinden.

Einen Grund für den Sinneswandel für den Wechsel zu Open Source erklärt das Unternehmen hinter Digsby leider nicht. Dabei wurde das Unternehmen, samt Digsby, erst letztes Jahr von Tagged übernommen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Pingback von Instant Messenger – Zeit für einen Wechsel? - Zielpublikum Weblog

    […] war Digsby, doch der scheint nun vor etwas ungewisser Zukunft, meldet zumindest Dimido, was einerseits eine gute Nachricht für die Open-Source-Gemeinde ist, andererseits für […]



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden