Disqus-Hack: Millionen von Nutzerdaten sind im Umlauf

InternetKommentieren

Disqus-HackMillionen von Nutzerdaten vom Forendienst Disqus sollen im Internet frei im Umlauf sein. Diese Stammen von einem Hack aus dem Jahre 2012 und sind angeblich erst jetzt im Internet aufgetaucht. Den Forendienst Disqus nutzen viele Blogger und Internetseiten um Diskussionen von Lesern zuzulassen.

Laut eigenen Angaben von Disqus sind die Nutzerdaten erst jetzt im Netz aufgetaucht. Nach dem Hack von 2012 hat der Betreiber seinen Schutz für die Nutzerdaten verbessert. Dies wurde mit einer Umstellung auf bcrypt umgesetzt. bcrypt ist eine kryptographischer Hashfunktionen, womit Nutzerdaten – besonders deren Passwörter, verschlüsseln werden können.

Im Zweifel Passwort verändern

Wer unsicher ist, ob sein Passwort noch sicher, oder seine Nutzerdaten von 2017 ein Teil der im Internet aufgetauchten Daten, ist, sollte sein Passwort zur Sicherheit beim Forendienst Disqus erneuern und verändern.

via heise

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on XingShare on TumblrShare on VK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden