Duden Korrektor für OpenOffice.org und StarOffice

Bücher / eBooks, Linux / Ubuntu, Open Source, Software, WindowsKommentieren

Duden Korrektor 5.0 für OpenOffice und StarOffice - CoverGute Rechtschreibung ist heute ein Muss. Fehlerfreie Briefe und Anschreiben sind Plicht, in Zeiten von Computer und Korrektur-Programmen. Seit Jahren hat Duden mit seiner Korrektor-Software eine Programm-Reihe geschaffen, welche unverzichtbar ist, um fehlerfreie Dokumente zu erstellen.

Unter Microsoft Office war der Duden Korrektor und Duden Korrektor Plus seit Jahren zu kaufen und zeigte gute Leistungen in der Korrektur von Dokumenten.

Der Duden Korrektor für OpenOffice und StarOffice soll die Leitungen der Duden Korrektor Reihe bestätigen. In der letzten Version 4.0 konnte mich die Leistung des Korrektors in Verbindung mit OpenOffice 2.3.x nicht überzeugen. Um so mehr war ich gespannt, wie sich der Duden Korrektor 5.0 mit OpenOffice 3.0 schlägt. Systemvoraussetzung ist OpenOffice.org 3.0.1, was problemlos zu bewerkstelligen sein sollte, da OpenOffice bekanntlich kostenlos ist. Warum sich einige Nutzer in Foren darüber beschweren, dass der Korrektor nicht unter OpenOffice.org 3.0.0 läuft, ist mir unverständlich. Unter OpenOffice 3.1 traten keine Probleme auf.

Extension Manager von OpenOffice.org - Screenshot

Die Installation  ist einfach, egal ob Windows, Mac oder Linux (Ubuntu, OpenSuse). CD ins Laufwerk einlegen, OpenOffice starten und unter Extras – den Extention Manager öffnen. „Hinzufügen“ anklicken, dann auf der CD das passende Betriebssystem aussuchen und installieren lassen. Nach wenigen Minuten ist der Duden Korrektor in OpenOffice einsatzbereit.

Duden Korrektor in der Symbolleiste von OpenOffice.org

Nach dem Neustart von OpenOffice erscheint bei Writer in der Menü- bzw. Symbol-Leiste ein weiterer Block mit Icons bzw. Symbolen, die an Bücher von Duden erinnern. Die wichtigsten Funktionen und Befehle sind mit diesen Symbolen hinterlegt.

Um die Speicherlastigkeit von OpenOffice, plus Duden Korrektor zu senken, deaktiviere ich alle Benutzerwörterbücher unter Extras -> Optionen -> Spracheinstellungen -> Linguistik, außer die vom Duden Korrektor und das Sprachmodul „OpenOffice.org New Thesaurus“. Dadurch sollten nervende Verzögerungen im Einsatz vom Korrektor verhindern lassen, beim Textschreiben.

Spracheinstellungen in OpenOffice.org

Weiter sollte die Office-Bibliothek installiert werden. Dafür muss OpenOffice nicht geöffnet sein. Unter Windows führt man das Setup durch, unter Mac den passenden Installer und bei Ubuntu und OpenSuse die passenden Installationspakete – von der CD.

Die Office-Bibliothek ist standardmäßig mit dem Duden – Deutsche Rechtschreibung bestück und kann mit weiteren Büchern ausgebaut werden, wie man es von den Office-Bibliotheken her kennt. Ich selber habe weiterer Bücher von Duden Korrektor Plus für Microsoft Office und Works, Langenscheids Deutsch Englisch und ein Nachschlagewerk hinzugefügt. Alles problemlos und auch unter Ubuntu, was mich doch überrascht hat.

Duden Korrektor im Einsatz in OpenOffice.org

Der Praxiseinsatz vom Duden Korrektor, während des Schreibens von Dokumenten in Writer, hat mich ebenso positiv überrascht! Alle Überprüfungen, während der Texteingabe, sind ohne nervende Verzögerungen abgelaufen. Sogar größere Dokumente mit viel Speicherlast wurden zügig geprüft, während der Texteingabe. Die Königsdisziplin von Diplom-Arbeiten konnte ich noch nicht testen.

Wem die Korrektur während der Texteingabe stört oder den eigenen Schreibfluss behindert, kann den Korrektor in Writer per Klick aufs Symbol in der Symbolleiste deaktivieren und nach Fertigstellung des Textes wieder aktivieren oder die Tiefenprüfung (Schritt für Schritt Prüfung) ausführen. Weiter, sollte eine Einarbeitung in die Einstellungsmöglichkeiten (Optionen) vom Duden Korrektor vorgenommen werden, da man sonst schnell den Spaß verliert, wenn der Korrektor immer wieder mit Erläuterungen zur deutschen Grammatik nervt, die man nicht versteht.

Mein Fazit: Als Anwender von OpenOffice.org kommt man an den Duden Korrektor für OpenOffice.org und StarOffice nicht vorbei. Neben der Qualität der Benutzerwörterbüchern vom Duden Korrektor, sind auch die Rechtschreibung- und Grammatik-Prüfung unschlagbar, Im Vergleich zur Standartprüfung, die OpenOffice.org mitgeliefert bekommt. Die Systembelastung durch Duden Korrektor hat sich im wesentlichen verbessert, gegenüber der Vorgängerversion.

Was mir Fehlt, ist die Unterstützung von Calc (Tabellenkalkulation) und Impress (Präsentation), die in OpenOffice auch enthalten sind. Eigentlich müsste man böse behaupten, dass der Softwaretitel irreführend ist, denn es wird nur Writer unterstützt, aus OpenOffice.org.

Für unter 20 Euro ist der Duden Korrektor für OpenOffice.org und StarOffice eine sehr sinnvolle Anschaffung, um fehlerfreie Dokumente mit der freien und kostenlosen Office Suite OpenOffice zu erstellen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Horst Schulte sagt:

    Kann ich nur empfehlen. Seit Jahren habe ich mehrere Wörterbücher von Duden im Einsatz (bringt hoffentlich auch was 🙂 ).
    Ich habe allerdings immer noch MS-Office im Einsatz.

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden