E-Mail-Client Thunderbird 15 mit Chat-Client und Do-Not-Track

Linux / Ubuntu, Open Source, WindowsKommentieren

Open Source E-Mail-Client Thunderbird ist in Version 15 erschienen. Thunderbird 15 hat zwei große Neuerungen integriert – integrierten Chat-Client, Unterstützung für Do-Not-Track und überarbeitetes Theme-Design.

E-Mail-Client Thunderbird 15 mit Chat-Client und Do-Not-Track

In den vergangenen Wochen hatte Mozilla zwar angekündigt, die Entwicklung von Thunderbird soweit einzustellen, dass nur Updates folgen sollen, die die Sicherheit des E-Mail-Client betreffen, trotzdem hat Thunderbird 15 drei große Neuerungen bekommen.

Die Erste betrifft einen integrierten Chat-Client. Damit können Chat-Netzwerke wie Facebook, Gtalk, IRC, Twitter und XMPP-Netzwerke eingebunden werden. Hinzu kommt eine Verlauf-Speicherungen von geführten Chat-Kommunikationen sowie eine inhaltliche Such-Funktion dieser Speicherung.

Die Funktion Do-Not-Track aus Firefox ist jetzt auch in Thunderbird integriert. Damit kann man aufgerufenen Webseiten mitteilen, dass man keine Daten weitergeben will und somit kein Tracking wünscht.

E-Mail-Client Thunderbird 15 mit neuer Optik und Theme-Design

Am Augenscheinlisten an Thunderbird 15 ist das überarbeitete Design und Optik. Es besitzt jetzt das Australis Design, was Kurven als Tags-Reiter mitbringt. Diese Optik soll aus Firefox stammen, was ich nicht bestätigen kann, weil mir keine optischen Veränderungen aufgefallen sind, bei meinem Update auf Firefox 15.

Thunderbird 15 bekommt man über die bekannte Update-Funktion und als kompletter Download für alle Sprachen und Betriebssysteme dieser Welt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Rai sagt:

    Do-not-Track beim aufsuchen von Webseiten. Das ist doch ein Zeichen dafür, dass viele immer noch direkt auf Links in Mails klicken anstatt schön brav den Link kpoieren und mit dem Browser aufrufen.
    Oder könnte mit diesem Do-not-Track auch noch etwas anderes verbunden sein, wie das auslesen ob die Mail gelesen wurde ?
    Was meinst Du ?

  2. Martin sagt:

    Oder könnte mit diesem Do-not-Track auch noch etwas anderes verbunden sein, wie das auslesen ob die Mail gelesen wurde ?

    Laut Wikipedia ist Do-Not-Track so definiert

    Was meinst Du ?

    In Verbindung mit der Definition bei Wikipedia könnte deine Frage mit Ja beantwortet werden, dass Klicks auf Links in Mails nicht verfolgt werden können – soweit diese Funktion von Seiten und Server überhaupt unterstützt werden.

    Auf der anderen Seite frage ich mich, was mich diese Funktion nützt, wenn die aufgerufenen Seiten die „Spionage“ gesetzlich begründet erlaubt und ich als Besucher es nicht erfahre, ob ich jetzt verfolgt werde oder nicht!?!

    Weiter muss man anmerken, wenn man die Cookies im Browser abschaltet, kann schon ein Großteil der Verfolgung deiner Internetaktivitäten verhindert werden 😉

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden