Fedora 15: Mit Gnome 3 und Systemd nach neuen Ufern

Linux / UbuntuKommentieren

Fedora 15: Mit Gnome 3 und Systemd nach neuen UfernDie fünfzehnte Version der Linux-Distribution Fedora ist veröffentlicht. Fedora 15 ist experimentierfreudig und bringt Gnome 3 als erste Linux-Distribution als Standard mit. Ebenfalls neu als Standard gibt es Systemd und GCC 4.6.

Wie auch Ubuntu in der aktuellen Version, wechselt das Fedora-Projekt mit Fedora 15 die Office Suite aus, von OpenOffice zu LibreOffice. Als Kernel wird für die fünfzehnte Linux-Distribution Fedora wird der Linux-Kernel 2.6.38 eingesetzt.

Als Browser nutzt Fedora 15 Mozillas Firefox 4.0.1 und als eMail-Client kommt Evolution mit. Der KDE-Desktop ist auch enthalten, und kann gegen Gnome 3 gewechselt werden.

Endlich lässt sich die integrierte Firewall dynamisch verändern und steuern. Diese sind jetzt auch ohne Neustart der Firewall möglich. Dumm nur, dass laut golem dafür die geschaffene Firewall-Daemon Anwendung nachträglich zu installieren ist, da im Standard die bisherige statische Firewall installiert wird.

Weitere Beschreibung und einen Einblick von Fedora 15 gibt es bei open heise.

Download: Linux Distribution Fedora 15

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden