Firefox 49 kommt ohne Chat-Client Hello

Linux / Ubuntu, Open Source, WindowsKommentieren

Mit Firefox 49 wird der Chat-Client Hello aus dem Browser verschwinden. Warum das Ende der Messaging-Funktion jetzt unerwartet kommt, sagt Mozilla nicht. Und, wer von euch hat Hello einmal genutzt?

Firefox Chat-Client Hello

Am 13. September soll Browser Firefox 49 veröffentlicht werden. Nicht mehr dabei ist der Chat-Client „Hello“. Dieser basierte auf dem Echtzeit-Kommunikationsstandard WebRTC und erlaubte Audio– und Videochats.

Im Gegensatz zu Skype benötigte man für die Anwendung kein eigenes Konto, bei dem man sich registrieren und einloggen musste. Es benötigte nur ein Versenden eines Weblinks, um eine Chat-Sitzung zu eröffnen.

Leider schreibt Mozilla nirgends im Web, warum der Chat-Client aus dem Browser herausgelöscht wird und wahrscheinlich in der Versenkung landen wird.

Ich selbst habe Hello einige Male genutzt und finde es schade, dass es nicht mehr Teil vom Browser ist, wobei ich mir es auch Stand-Alone vorstellen könnte.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Jens Tautenhahn sagt:

    In der Versenkung verschwinden wird Hello nicht. Es wird, wie die ehemalig integrierten Tab-Gruppen, in ein Addon ausgelagert.

    Und ja, ich habe Hello bereits mehrfach ausprobiert. Funktioniert sogar zwischen Firefox und Chrome, der offensichtlich die benötigten WebRTC-Funktionen ebenfalls beherrscht. Allerdings ist der Funktionsumfang von Hello bisher eher puristisch gewesen.

    Jetzt ändert sich die Ausrichtung von Hello. Sollte es früher nur als Chat oder Voicekanal dienen, soll jetzt auch Wert auf das Teilen von Fenstern gelegt werden. Dieses Feature ist mir bisher nur von Googles Hangout bekannt, welches ich da mit Freunden regelmäßig nutze. Wäre schön, wenn dieses Feature nun auch in Firefox, auch als Addon, funktionieren würde.

  2. Nina Finn sagt:

    Ich denke das liegt daran, dass Hello von Facebook und Co. weit überholt wurde. Ich kenne zum Beispiel kaum noch jemanden, der dieses Netzwerk nutzt. Social Media wird heutzutage auch von Firmen aus Seo gründen verwendet. Die Plattform Hello ist hierfür nicht geeignet.

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden