FTD.de relauncht am Wochenende seine Website

Medien, WebdesignKommentieren

Internetleser der Financial Times Deutschland – kurz FTD, sollen es schon bemerkt haben, dass die FTD seine Webseite relauncht bzw. das neue Design online stellt.

Mit kommt es eher auf den Inhalt und nicht so auf das Design an. Okay, man sollte den Text lesen können und verschiedene Browser – nicht nur Internet Explorer 7/8 und Mozilla Firefox, sollten auch problemlos funktionieren.

Anscheinend sind neue Designs von bekannten Internetseiten gerade in Mode, wie die Beispiele von Spiegel Online und Stern.de zeigen. Beide gefallen mir nicht besonders! Liegt vielleicht auch am Inhalt 😕

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Hannes Schurig sagt:

    Mit den Designs ist es wie mit den Discountern. Einer macht es vor, alle machen es nach.
    Internetjournalismus ist halt auch ein hartes Geschäft und da darf man keinen vorbeiziehen lassen.
    Ich finde die neue Spiegel Seite sehr gelungen. Der Look ist optimal modern. Kann aber auch daran liegen, dass mir der Inhalt gefällt 😉

  2. Benni sagt:

    Das Layout der FTD ist irgendwie Rotz!

  3. Martin sagt:

    Nein, mein Ding ist das Layout auch nicht!

    Irgendwie bekomme ich das Gefühl, dass mehr Werbung im Mittelpunkt steht, als die Nachrichten bzw. der Inhalt!

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden