Google straft Seiten mit illegalen Links ab

Internet, WirtschaftKommentieren

Mit neuem Algorithmus will der Suchmaschinen-Gigant seine Suchmaschine danach steuern, dass illegale Links und Inhalte unter Urheberverletzungen nicht mehr vorne in den Suchergebnissen zu finden sind. Damit würde Google einer Vielzahl von Urhebern entgegenkommen.

Google straft Seiten mit illegalen Links ab

Betroffen von diesem neuen Algorithmus sind die Webseiten von Filehostern, Torrent-Seiten und anderen Angeboten mit illegalen Links mit Urheberverletzungen.

Die Grundlage dieser Entwicklung ist auf die vielen Forderungen seitens Unternehmen, Urheberinhaber, Künstler, Verlage und weiteren Institutionen zurückzuführen, die Google wegen Urheberverletzungen im Visiert haben. Sind wir ehrlich, suchst du etwas, dann nutze Google!

Google straft Seiten mit illegalen Links ab

Die beanstandeten Internet-Seiten und Adresse fliegen nicht aus dem Google-Index heraus, sondern werden abgestraft und finden sich auch weiterhin wieder.

Dabei zeigt Google jetzt schon offen, welche bösen Internetseiten und Adressen Google’s Ziel ihrer Neuerung sind, ab nächster Woche.

Interessant wird werden, welche Internetseiten – und auch Blogs, von dieser Neuerung betroffen sind. Googles letzten Neuerungen in den letzten zwei Jahren haben oft viele Blogs getroffen, die überhaupt nichts Illegales besaßen. Dies sind leider meine Erfahrungen!

via Google Inside Search

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Sven sagt:

    Dann bin ich ja mal gespannt, wie sich das in den nächsten Wochen wieder auswirken wird. Ich selbst sehe dem Entspannt entgegen, denn ich habe nichts illegales auf meinen Seiten.

  2. Christoph Alberts sagt:

    Wer suchet der findet, ist doch die Devise.
    Google kann noch so gut prüfen, wenn die Seiten nicht verschwinden ists mit dem Urheberrecht auch nicht weit her. Kommt mir eher so vor, als würde da nur Selbstschutz betrieben werden.

  3. Sophie sagt:

    Hallo,

    das ist meiner Meinung nach eine sehr fragwürdige Methode. Viele der Urheberrechtsverletzungen sind nämlich nicht begründet oder einfach falsch und ich kann mir nicht vorstellen, dass Google das vorher immer prüft bevor eine Webseite an Sichtbarkeit einbüßt. Viel eher wird es der Versuch sein, es den Copyright Ownern recht zu machen.

    Grüße
    Sophie

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden