Hewlett Packard stellt neues TouchPad vor

Computer / HardwareKommentieren

Hewlett Packard stellt neues TouchPad vorHewlett Packard (HP) hat sein erstes Tablet-PCs der Öffentlichkeit vorgestellt. HP nennt seinen Apple iPad Konkurrenten „TouchPad“ und bringt bessere Hardware mit, als Apple mit dem iPad der ersten Generation.

Als Betriebssystem kommt webOS auf das TouchPad, womit das klassische, bekannte Betriebssystem von Palm, wahrscheinlich einen zweiten Frühling erleben darf. Ebenso soll webOS auf den Desktop PC kommen.

Das TouchPad von Hewlett Packard (HP) bringt eine Bilddiagonale von 9,7 Zoll, mit einer Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten, und bietet damit das gleiche Pannel in der Pixel-Dichte, wie Apples iPad der ersten Generation.

Als Prozessor wird ein 1,2 GHz schneller Dual-Core-Prozessor der Snapdragon-Serie von Qualcomm im TouchPad verbaut. Dazu 1 GB Arbeitsspeicher, WLAN, Bluetooth und optional UMTS. Beim TouchPad kann zwischen zwei Versionen mit 16 oder 32 GB internem Speicher gewählt werden.

Der Akku soll 6300 mAh fassen, womit noch keine Aussage zur Laufzeit gemacht ist. Aufladen lässt sich der Akku des TouchPad über den integrierten Micro-USB-Port, worüber auch der Datenaustausch mit PC oder anderen Geräten bewerkstelligt werden soll. Auch kabellos geht der Datenaustausch, was heute mehr als Standard ist.

Hewlett Packard stellt neues TouchPad vor

Die Größe des TouchPad beträgt 190 x 242 x 13.7 mm und hat ein Gewicht von 740 Gramm. Eine vorwärts gerichtete 1,3-MP Kamera, sowie Licht- und Beschleunigungssensoren und ein digitaler Kompass runden das TouchPad von Hewlett Packard (HP) ab.

Als Betriebssystem kommt webOS in neuer Version auf dem TouchPad zum Einsatz. Die Benutzeroberfläche soll induktiv sein und einige Ähnlichkeiten von bekannten Geräten und Betriebssysteme haben.

Hewlett Packard stellt neues TouchPad vor

Zum Thema webOS hat Hewlett Packard (HP) am Ende der Präsentation die Überraschung gehabt, dass das webOS künftig auch auf Destkop-Computern, Notebooks, Kameras und Camcordern laufen soll.

Hewlett Packard (HP) hat sein neues TouchPad für den Sommer 2011 in den USA angekündigt. Zum Preis, was uns das TouchPad kosten könnte, hat Hewlett Packard (HP) noch keine Angaben gemacht.

Nebenbei hat Amazon angekündigt, eine auf webOS zugeschnittene Version der Kindle-Applikation zeitnah zu veröffentlichen, um Besitzern den Zugriff auf die 810.000 Titel umfassende Datenbank an Büchern und Schriften zu ermöglichen.

Hewlett Packard stellt neues TouchPad vor

engadget hat eine Tabelle mit den wichtigsten Technischen Daten vom TouchPad veröffentlicht. Die Tabelle vergleicht das Touchpad mit den Konkurrenten – Apple iPad, Motorola Xoom und BlackBerry PlayBook.

Meine Meinung zum TouchPad von Hewlett Packard (HP) ist relativ positiv! Wobei ich auf weitere Hersteller und Konkurrenten gespannt bin, was diese bis zum Sommer an Tablet-PC präsentieren. Apple ist mit seinem iPad der nächsten Generation schon in den Startlöchern.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden