Hybrid-LKWs: Deutsche Autobahnen bekommen Oberleitungen

Medien, WirtschaftKommentieren

Deutsche Autobahnen bekommen OberleitungenZwei Abschnitte auf Deutschen Autobahnen bekommen Oberleitungen für Praxistests mit Hybrid-LKWs . Die Praxistests sollen zeigen, ob der Bau von Oberleitungen auf Autobahnen sich wirtschaftlich und technisch umsetzten lässt.

Spätestens 2018 sollen zwei Autobahnabschnitte in Deutschland, wahrscheinlich in Schleswig-Holstein und Hessen, fertig elektrifiziert sein, um auf diesen Versuchsstrecken Praxistests mit speziellen Hybrid-LKWs durchzuführen. Das Bundesumweltministerium fördert das Projekt mit dem Ziel, Güter umweltfreundlich über die Straße zu transportieren.

Nähere Erläuterungen zum Projekt wird es nächsten Monaten geben. Ziel ist die Fertigstellung der Autobahnabschnitte bis Ende 2018, sodass schnellstmöglich Praxistest durchgeführt werden können. Nach verschiedenen Prognosen wird sich der Güterverkehr auf der Deutschen Autobahn stark steigern und die jetzige Infrastruktur, von Bahn und andere Alternativen, könnten dieses Mehraufkommen kaum alleine bewältigen.

Hybrid-LKWs

Grundsätzliches Problem der geringen Reichweite von Hybrid-LKWs soll durch eine Oberleitung auf deutschen Autobahnen gelöst werden. Aktuell sind Akkus überhaupt nicht im Stande, Energie für lange Strecken in Autos oder LKWs zu liefern. Siemens erprobt solche Hybridfahrzeuge für einen Betrieb mit Oberleitung seit Jahren auf einem Gelände in Brandenburg.

Zusätzlich werden Speditionen gesucht, die sich am Praxistest beteiligen und somit eine reale Liefersituation nachbilden könnten.

Quelle: DPA

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden