Icons und Favicons erstellen mit IcoFX

Open Source, WebdesignKommentieren

icofx - labelWer seine eigenen Icons und Favicons erstellen will, kann entweder Online-Generatoren nutzen oder auf Desktop-Software zurückgreifen. Eigentlich kann man mit jedem Grafik-Programm (Photoshop, Corel, usw.) Icons erstellen und kreieren. Die großen Programme habe den Nachteil, dass Einsteiger schnell den Überblick verlieren oder lange Einarbeitungszeiten aufringen müssen.

Für den allgemeinen Nutzer und Einsteiger, der mal eben einig Icons für Windows oder seine eigene Webseite erstellen möchte, könnte mit IcoFX ein kleines, feines Programm nutzen.

icofx - screenshotIcoFX bringt alles mit, was man zum Erstellen von Icons und Favicons benötigt. Es ist auf einfacher Weise möglich, aus Bildvorlagen Icons und Ähnliches zu kreieren, ohne viel Aufwand. Ein wenig Einarbeitung ist bei IxoFX auch nötig, wie bei jedem anderen Programm.

Die Software ist ein Alleskönner im Icon-Bereich und jeder sollte damit seine eigenen Icons und Favicons erstellen können. Wer Hilfe braucht, kann diese im Forum von IcoFX finde. Nachteil ist vielleicht, dass dieses Programm in englischer Sprache daherkommt.

Das Programm und weiter Informationen findet hier auf der Homepage von IcoFX

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Pingback von FavIcon-Generator IcoFX » Digitalia

    […] Dimido-Blog stellt mit IcoFX einen weiteren Generator für FavIcons und Icons vor. Siehe auch […]



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden