Jeder 5. Deutsche verkauft Waren und Dienstleistungen per Internet

Internet, WirtschaftKommentieren

Etwa 12 Millionen Deutsche treiben Online-Handel im Internet, bei Amazon, eBay, Hood, MyHammer und Co. Das erklärt der Branchenverband BITKOM in einer Erklärung. Die Daten dazu stammen von der europäischen Statistikbehörde Eurostat.

Eurostat befragte europaweit Personen zwischen 16 und 74 Jahren, wie dessen Online-Aktivitäten sind. Laut BITKOM hat sich der Online-Handel zwischen privaten Personen etabliert und somit an wichtige Bedeutung gewonnen.

Diesen Sachverhalt kann man im klassischem Handel von Nonfood-Artikeln auch sehr stark beobachten, dass Kunden nicht mehr regelmäßig im Handel, oder sogar im Fachhandel, einkaufen, sondern im freien, privaten Markt  – nach meiner Ansicht und Erfahrung.

Weitere Ergebnisse der Datenerhebung besagen: Die meisten Transaktionen und Verkäufe werden über Online-Plattformen wie Amazon oder eBay getätigt. Als Online-Verkäufer sind Männer zwischen 25 bis 54 Jahren am aktivsten, zu 29 Prozent an der Gesamtheit der Daten. Frauen in dieser Alterspanne kommen auf 23 Prozent.

Weitere Bedeutung für privaten Online-Handel ist Schulbildung. Demnach sind Verkäufer mit hoher Schulausbildung doppelt so häufig, als Personen mit niedriger Qualifikation.

Der klassische Handel in Deutschland muss sich im europäischen Vergleich weniger sorgen machen. An der Spitze nach Land und Nationalität liegen Dänemark, Holland, Frankreich und Slowenien vor Deutschland.

Grundsätzlich muss man diese Zahlenwerke immer mit Vorsicht genießen! Da Statistiken nie die Wahrheit sagen, solange die Statistik nicht von einem selber erstellt wird 😉

via BITKOM

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden