LibreOffice 3.3.2, das neue OpenOffice, veröffentlicht

Linux / Ubuntu, Open Source, WindowsKommentieren

LibreOffice 3.3.2, das neue OpenOffice, veröffentlichtDie Document Foundation hat die fertige Version von Libreoffice 3.3.2, quasi Nachfolger von OpenOffice, veröffentlicht. Libreoffice 3.3.2 bereinigt einige Fehler, welche regelmäßig behoben werden sollen, in der Zukunft, laut den Entwickler der Document Foundation.

Ein auffälliger Fehler in Writer war in der Navigation des Textcursors, welcher manchmal plötzlich verwunden war. Dies ist in Libreoffice 3.3.2 behoben. Zudem soll ebenfalls in Writer keine Informationen mehr im Auswahlfeldern vergessen werden.

Insgesamt wurde LibreOffice mit der Version 3.3.2 stabiler und schneller – auch wenn man es nicht direkt merkt. Weiter wurden Teile des Codes entfernt, welcher ungenutzt isr, durch die Weiterentwicklung von LibreOffice.

Nach der Abspaltung von OpenOffice ist LibreOffice weiterhin fast identisch mit OpenOffice,  im Code und Funktionen. Erst mit LibreOffice 3.4 werden einige Unterschiede und neue Funktionen in die freie Office-Suite kommen.

Für Mitte bzw. Ende Mai 2011 ist die Veröffentlichung von LibreOffice 3.4 geplant. Die Entwickler in der Document Foundation sind sich sicher, den Zeitplan einzuhalten, weil die Anzahl der aktiven Entwickler von LibreOffice rasant wächst.

Download: LibreOffice 3.3.2

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden