Linux-Kernel 4.2 freigegeben: Neue Treiber für AMD Grafik und Prozessoren

Linux / Ubuntu, Open SourceKommentieren

Neue Linux Distributionen werden mit dem neuen Linux-Kernel neue und aktuelle Treiber für AMD-Grafik und Prozessoren enthalten. Damit sollte Hardware, die kürzlich von AMD auf den Markt gebrachte worden sind (Radeon R9 285 und AMD Carrizo), wieder problemlos unter Ubuntu und Co laufen können.

Neuer Linux Kernel freigegeben

Neben den erwähnten Treiber für AMD (Treiber Amdgpu) ist jetzt im Kernel auch die Unterstützung für einen emulierten Grafikchip von Qemu vorhanden. Dieser Treiber soll eine Grundlage bieten, mit dem virtuelle Linux-Umgebungen eine bessere 3D-Beschleunigung bekommen sollen.

Selbstverständlich bringt der neue Linux-Kernel viele weitere Neuerungen mit sich, darunter UEFI-Techniken, um die Firmware eines Mainboards und damit fest verbundenen Grafik-, Storage- oder Netzwerk-Prozessoren zu aktualisieren. Diese Möglichkeit gabs, wenn ich mich nicht irre, bisher nur unter Windows-Systeme.

Übersicht über Neuerungen im Linux-Kernel 4.2.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden