Mergers & Acquisitions: Das wird teuer

Meinungen, WirtschaftKommentieren

Das eine Übernahme eines Unternehmens durch ein anderes Unternehmen in der Regel nicht preiswert ist, ist seit der Mannesmann-Übernahme von Vodafon bekannt. Wie ein Übernahmeversuch auch enden könnte, zeigt der Übernahmeversuch von Schering durch Bayer, wo Merck versucht durch Aktienkauf diese Übernahme zu verhindern.

Hintergrund: Bis zum 14. Juni will Bayer 75 Prozent der Aktien von Schering besitzen, sonst platzt der Deal. Nun erhöhte Merck seinen Aktienanteil am Freitag auf über 10 Prozent. Am Vortag waren es nur 6 Prozent und gestern waren es laut Reuters schon 16,8 Prozent. Frage ist, wie sieht es am 14. Juni aus? Wenn es Merck schafft, etwas mehr als 25 Prozent zu erreichen, ist die Übernahme von Schering durch Bayer endgültig gescheitert.

Folgen: Schering würde aller Wahrscheinlichkeit zerschlagen und an die Konkurrenten verramscht. Die Folgen von Mercks Aktion, den Aktienanteil an Schreing zu erhöhen, ist erst aus Sicht Mercks nachvollziehbar, da sie einen gigantischen Konkurrenten verhindern möchten. Aber, Mercks Aktion kann sehr teuer für alle Beteiligten werden und viele Milliarden am Aktienmarkt verpulvern. Stellen wir uns vor, es sei der 14. Juni. Merck hat es geschafft und besitzt mehr als 25 Prozent an Schreing. Die Übernahme durch Bayer ist gescheitert und jetzt wird es erst recht teuer. Der Aktienwert Scherings ist vor dem 14. Juni überproportional gestiegen, was durch den Aktienaufkauf von Merck und durch den natürlichen Preisanstieg, den eine Fusion mit sich bringt, erklären lässt. Wenn nun die Übernahme offiziell gescheitert ist, bricht der Aktienkurs von Schreing rasant ein und die Aktienpakete, die Bayer und Merck halten, verlieren ebenso rasant ihre Werte in Milliarden. Am Ende wären alle drei beteiligten Unternehmen schwer beschädigt. Merck würde neben viel Geld seinen guten Ruf verlieren, Bayer hätte sein Ziel verfehlt und müsste mit dem Image-Schaden leben und Schering wäre immer noch ein Übernahmekandidat. Nur viel preiswerter als zuvor und die Konkurrenten, die beim ersten Pokerspiel nicht teilnahmen, reiben sich die Hände, da Schering in einigen Wochen preiswert zu haben ist.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden