Neues Bewertungssystem bei Ebay – Verstehe wer will

InternetKommentieren

Nach dem CEO-Wechsel bei Ebay folgen weitere Neuerungen bei Ebay – ganz noch dem Motto: „Neue Besen…“. Bei der jetztigen Neuerung geht es wiedermal um das Bewertungssystem. So soll es ab Mai Verkäufern nicht mehr möglich sein, negative oder neutrale Bewertungen und Kommentare zu Käufern abzugeben, so golem.

Interessanter Ansatz! Ich gebe zu, ich verstehe das Bewertungssystem bei Ebay schon lange nicht mehr und habe das Bewerten fast ganz eingestellt!

Begründung: Wenn ich als Käufer eine Ware ersteigere oder kaufe (Sofortkauf) und meinen Teil des „Kaufvertrags“ erfüllt habe, hier also die schnelle Überweisung des Kaufbetrags, dann müsste ich doch vom Verkäufer bewertet werden und nicht erst dann, wenn ich die Ware erhalten und den Verkäufer bewertet habe. Sondern ich müsste nach Eingang der Überweisung bewertet werden, denn dies ich mein Teil des Kaufvertrags und der Teil des Verkäufers ist die Ware zu versenden und auszuhändigen. Nur, die Welt bei Ebay sieht anders aus, da muss der Käufer zuerst bewerten, bevor der Verkäufer bewertet – falls er überhaupt bewertet, so meine Langjährigen Erfahrungen mit Ebay.

Zusammengefasst kann ich das neue Bewertungssystem ganz gut nachvollziehen 🙂

via heuteblog

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Lorenz sagt:

    Mich sehen die Abzocker von ebay nicht mehr.
    http://www.hood.de ist auch super .
    Neues Bewertungssystem ist fuer SPASSBIETER

  2. Martin sagt:

    Mit Hood hab ich nur positive Erfahrungen gemacht, auch als Verkäufer. Super an Hood, dass soweit kostenfrei ist 🙂

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden