Nokia will seinen Kartendienst Here verkaufen

Firefox OS, Internet, Mobile / Tablet, WirtschaftKommentieren

Offenbar will Nokia seinen Kartendienst Here verkaufen. Potenzielle Käufer sollen der umstrittene Dienst Uber, und ungenannte deutsche Autohersteller, sein. Die Medienberichte bestätigt Nokia bisher nicht.

Nokia will Kartendienst Here verkaufen

Here ist ein Kartendienst und eine Navigationssoftware von Nokia, die ursprünglich für Nokia-Handys entwickelt wurde. Besondere Merkmale von Here sind die Unabhängigkeit von einer Internetverbindung durch die Speicherung des Kartenmaterials auf dem Smartphone und die kostenlose Nutzung von jedem Nutzer, für private und nichtkommerzielle Zwecke.

Nach Angaben von Nokia sei Here rund zwei Milliarden Euro wert. Dieser Preis müsste auch erzielt werden, sonst würde der Verkauf gestoppt, laut Handelsblatt und dpa.

Firefox OS und Ubuntu Touch haben Kartendienst Here an Bord

Firefox OS und Ubuntu Touch haben Kartendienst Here an Bord

Im Übrigen ist Here auf Smartphones und Tablets mit dem Betriebssystem Ubuntu Touch vorinstalliert. Ebenso auf allen Smartphones – z.B. Alcatel One Touch Fire E, mit Firefox OS.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK




Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden