Ohne Zugang zum Internet, aber Gamen geht trotzdem

Internet, Offtopic, Open SourceKommentieren

Eine Woche ohne Internet ist in der heutigen Zeit eine Herausforderung. Besonders, wenn man diese Woche nicht zu Hause verbrachte, sondern im Krankenhaus. Im Krankenhaus hat man viel Zeit und was ein Nerd im Krankenhaus macht, ohne richtiges Internet, ist einfach Gamen und Spielen, bis der Arzt kommt.

Gamen und Spielen bis der Arzt kommt

Einen Laptop hat man fast immer dabei, hinzukommt auch ein Smartphone. Solange man alle Sinne und Finger an einem zur Verfügung stehen, kann man damit auch etwas anfangen. Ehrlich.., Krankenhäuser sind besser als ihr Ruf! Ich kann mich über meine Woche nicht beklagen und danke an meine Krankenkasse!

Zurück zum Gamen: Im Krankenhaus soll man sich erholen. Dabei ist Langeweile Stress pur und für Workaholics eine reine Folter, was mit nichts zu vergleichen ist. Deswegen schnappte ich mir meinen Laptop, einige DVDs mit meinen bevorzugten Games – darunter Patrizier 2, und meine große Sammlung an Open Source Games.

Open Source Games – Opensource-DVD Spiele

Über Open Source Games könnt Ihr auf diesen Seiten unheimlich viel lesen, da diese Seite seit 2005 online ist – nur fehlt einem Menschen oft die Zeit, da Arbeit, Studium und Zivi auf Lebenszeit, viel Zeit in Anspruch nehmen. Also war die Woche als Gamer supergut.

Angefangen habe ich mit meinem Schachcomputer aus dem Jahre 1993. Man muss die Ärzte im Krankenhaus ja nicht als Nerd direkt provozieren. Schach spielen kann entspannend sein und das Hirn fit halten.

Ab dem dritten Tag fing ich mit Patrizier 2 an. Okay, ich spiele seit Jahres es und bei vier Spielständen, ist die Aktivität auch nicht ohne Eltern! Man sollte seinen Kopf zusammenhalten, sonst geht die Hanse nur ohne dich erfolgreich weiter.

Als Abwechslung im Bereich der Games nutzte ich die freie Sammlung von Opensource-DVD Spiele. In meiner Situation war es wichtig, Games zu spielen, die keine aktive Internet-Verbindung brauchen. Leider sind aktuelle, kommerzielle Computerspiele heute kaum noch ohne aktive Internet-Verbindung zu spielen, was eine schlechte Entwicklung der letzten Jahre ist.

Phänomen MMORPG

Eine positive Entwicklung im Bereich von Games am Computer sind die unzähligen Spiele die man online im Webbrowser spielen kann – darunter auch mal meine Hoffnung von Patrizier Online, welches nie fertig wurde und schon eingestellt ist. Dafür gibt es Fans, die ihre eigene Online Version schreiben.

Ein Phänomen sind unter den Onlinegames die MMORPG. Ein Massively Multiplayer Online Role-Playing Game ist ein Game, welches ausschließlich über das Internet spielbares Computer-Rollenspiel ist, bei dem tausende Spieler eine virtuelle Welt bevölkern können. Meine ersten MMORPG waren War 2 Glory, Fußball-Manager 11×11 und kurze Zeit lang DC Universe kostenlos Version.

Poker – offline vz. online

Ohne Internet und mit einer kleinen Gruppe von Menschen ist Poker, oder andere Kartenspiele, immer wieder ein Spaß – solange keine falschen Karten im Spiel sind! Hinzu kommt ein geselliges Zusammensein, ein Austausch in Gesprächen und ein Zocken um Spielgeld.

Klar Spielgeld! Es soll ja Spaß machen, oder? Gut, ein berühmter Geheimagent ihrer Majestät – auch als James Bond bekannt, hat durch ein Pokerspiel seinen Aston Martin gewonnen. Trotzdem sollte man beim Poker unter Freunden, nie Haus und Hof verspielen.

Alleine Poker spielen geht nicht, wie auch alleine Schach nicht. Für Schach gibt es Schachcomputer, wie Eingangs erwähnt. Bei Poker müssen schon mehr Spieler am Tisch sein – deswegen ist Online-Poker ein gutes Beispiel, wie das Internet das Poker spielen revolutionierte.

Im Internet gibt es sehr viele Beispiele für Online-Poker – von kostenlos in Skype mit Freunden, bis hin von kommerziellen Poker- und Casino-Anbieter – als Beispiel Spielcasino.net mal zu erwähnen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Jan sagt:

    Na, da hoffe ich, daß Du inzwischen wieder komplett gesund bist. Falls nein, wünsche ich Dir weiterhin gute Besserung.

    Vielen Dank für dieses tolle Blog!

    Gruß, Jan

  2. Martin sagt:

    Hallo Jan, ab dem Wochenende geht es wieder weiter, hier auf diesen Seiten – mir juckt es schon in den Fingern!!!

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden