Omen by HP – Gaming-Notebooks von Hewlett Packard mit Understatement

Computer / Hardware, Mobile / Tablet, WirtschaftKommentieren

Aktuell im Test ein Gaming-Noteook der Marke Omen by HP. Im Markt von Notebooks für Gamer muss es sich gegen Platzhirschen von Asus behaupten. Anders als die ROG-Serien von Asus kommt das Omen by HP Gaming-Notebook wesentlich schlichter daher. Ob das Omen by HP ausreichend Attribute als Gaming-Notebook besitzt, in Leistung und Ausstattung, wird dieser Test in vier Teilen zeigen.

HP OMEN - Gaming-Notebooks von Hewlett Packard mit Understatement

Für Gamer hat Hewlett Packard die Marke „Omen by HP“ ins Leben gerufen. Mit Omen by HP sollen Notebooks und Desktop-Hardware auf den Markt kommen, die die speziellen Wünsche von Gamer und jungen Kunden erfüllen, zu Preisen, die im gesunden Verhältnis von Leistung und Hardware stehen.

Im Test Gaming-Notebook 15-ax005ng Omen by HP

Das mir zum Testen zur Verfügung stehende Notebook 15-ax005ng besitzt kompakte Maße das es sich in die Reihe der 15,6-Zoll-Geräte einordnet. Von Weitem kann man das besondere am Notebok nicht erkennen, erst wenn man es in den Händen hält, wird einem klar, dass dies kein normales Notebook von HP sein soll und gleichzeitig nur leichte 2,2 Kilogramm Eigengewicht besitzt.

HP OMEN - Gaming-Notebook von Hewlett Packard

Das Omen by HP 15.6-Zoll-Gaming-Notebook besitzt ein Äußeres mit Mesh-Design, welches an Karbon aus dem Motorsport erinnert. Das Gehäuse ist griffig in der Hand, dadurch nicht glatt, sodass es einem mit leicht feuchten Händen nicht aus der Hand rutschen sollte. Ein großes Netzteil mit 120 Watt Leistung ist im Lieferumfang zum Gaming-Notebook enthalten. Das Netzteil erscheint einem auf den ersten Blick groß – im Weiteren über das Gaming-Notebook möchte ich das Thema extra behandeln.

IPS-Display mit Full-HD-Auflösung

Als Erstes am Gaming-Notebook Omen by HP gefällt mir das matte IPS-Display mit Full-HD-Auflösung, jenes mit einer WLED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet ist. Es gibt nichts Schlimmeres für mich, wenn ich mich in einem Notebook-Display spiegeln kann. Hierdurch leidet oft die Brillanz am Bild, was im Alltag nicht schwer ins Gewicht fällt.

HP OMEN - Gaming-Notebook mit IPS-Display mit Full-HD-Auflösung

Bei der Leuchtstärke könnte das Display im Einsatz unter starkem Sonnenschein unterlegen sein. Dafür entschädigt das IPS-Display, jenes liefert eine sehr gute seitliche Blickwinkelstabilität, sodass man mit mehreren Personen vor dem Gaming-Notebook sitzen kann.

HP OMEN - Gaming-Notebook mit stabilen Scharnieren

Die Verbindung zwischen Notebook-Deckel und Body sind, dank guter Scharniere, sehr stabil und robust. Die Verarbeitung beim Zusammenbau in der Fabrik sollte hier verbessert werden. Die Fugenabstände haben nicht gestimmt. Erst durch mein Öffnen vom kompletten Notebook-Body wurden die Form-Spannungen im Deckel behoben und die Fugenabstände als „normal“ abgestimmt.

Tastatur mit roter Beleuchtung

Eine optische Augenweide ist die Tastatur, die im Chiclet-Look mit roter „Beschriftung“ sich präsentiert. Bei Bedarf bietet das Gaming-Notebook eine rote Hintergrundbeleuchtung, die aus meiner Sicht, ein besonderes Gaming-Flair darstellen kann. Die Leuchtstärke der Hintergrundbeleuchtung ist angenehm, ferner der eine oder andere Nutzer könnte sich eine Regelbarkeit in Stufen wünschen.

HP OMEN - Gaming-Notebook mit Tastatur mit roter Beschriftung

Die Aufteilung bzw. das Layout der Tastatur ist etwas gewöhnungsbedürftig, da einige Tasten nicht dem genormten Tastatur-Layout für Deutsch entsprechen – z.B. „Enter“ ist zu klein und „spitzen Klammern“ liegen am falschen Ort, sowie zwei Windows-Tasten fehlen. Da ein Zifferblock integriert ist, ist die Tastatur nach links verschoben, sowie das Touchfeld. Wiederum liegt das Touchfeld mittig unter dem Eingabebereich.

HP OMEN - Gaming-Notebook mit Tastatur mit roter Beleuchtung

Nutzer, die von einer Cherry G230 oder einer guten Notebook-Business-Tastatur auf diese Tastatur wechselt, müssen sich an andere Hub-Einstellung gewöhnen, die beim Langzeit-Tippen zu hart ist, nach meinem Eindruck. Grundsätzlich würde ich mir bei einem Gaming-Notebook größere Pfeil-Tasten – hier noch oben und unten, wünschen.

HP OMEN - HP X9000 OMEN

Eine Idee wäre vielleicht ein Mini-Gamepad für unterwegs, welches mit USB angeschlossen werden könnte. Wobei zu erwähnen ist, dass es im Sonderzubehör zu Omen by HP eine passende Gaming-Maus „HP X9000 OMEN“ mit USB am Kabel erhältlich ist.

Anschlüsse und Schnittstellen

Beim Thema USB kommen wir zu den Anschlüssen. Links gibt es USB 2.0 (im Bild weißer USB-Dongle), USB 3.0 und Headset-Anschluss, und rechts gibt es Netzteil, Gigabit-Lan, HDMI und zweiten USB 3.0-Anschluss, sowie ein Karten-Slot für SD-Cards. Gespenster-Anschlüsse, Besitzer von HP Buisness-Notebooks verstehen diesen Bezeichnung, sind bei diesem Gerät nicht vorhanden. Einen USB 3.1-Anschluss könnte man vermissen, wenn man diesen wirklich heute schon benötigen würde.

HP OMEN - Gaming-Notebook - Anschlüsse

Ein zweiter USB-Anschluss rechts und ein Display-Port wären wünschenswert, trotzdem sind die wichtigsten Anschlüsse vorhanden. Beide USB 3.0-Anschlüsse könnten eigene Ports besitzen, da ein mehrmaliges Kopieren von zwei SSD-Festplatten von links nach rechts, und umgekehrt, mit 130MB/Sekunde verlief.

HP OMEN - Gaming-Notebook - Schnittstellen

Einen Ausbau von Anschlussmöglichkeiten ist mit Hilfe vom HP 3005pr USB 3.0 Port-Replikator möglich. Über diese Möglichkeit werde ich berichten, im Weiterem.

HP OMEN - Gaming-Notebook - WLAN , Bluetooth

Verbindung nach „Draußen“ durch eine drahtlose Verbindung ist aufgrund eines aktuellen WLAN Intel 802.11ac (2×2) Modul gesichert. Bluetooth ist in Version 4.2 ebenfalls dabei. Eine Wide Vision HD-Webcam ist im Notebook-Deckel verbaut, sowie zwei Mikrofone.

HP OMEN - Gaming-Notebook mit Sound, Technik von Bang und Olufsen

Als Highlight möchte ich zwei verbaute Lautsprecher mit Technik von Bang & Olufsen erwähnen. Zugleich Gamer wahrscheinlich lieber mit Headset spielen, die verbaute Audio-Technik von Bang & Olufsen ist einfach nur super und für mich der beste Sound, den ich bei einen Notebook erleben kann.

Prozessor, Grafik und Arbeitsspeicher

Jetzt zu den inneren Werten. Als Prozessor kommt ein Intel Core i7-6700HQ mit 2,6 Gigahertz zum Einsatz. Dieser stellt die aktuelle 6. Generation der Intel Core Prozessoren dar und kann im Turbo auf 3,5 Gigahertz hochdrehen. Dazu gesellt HP dem Gaming-Notebook gerade einmal acht Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher. Ich wiederhole, acht Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher! Ein Abzug in der Gesamtwertung?

HP OMEN - Gaming-Notebook - Prozessor, Grafik und Arbeitsspeicher

Bei der Grafik sieht es positiver aus. Zum Einsatz kommen hier gleich zwei GPUs. Erst einmal eine Intel HD Graphics 530, die im Prozessor integriert ist, und neben dieser gesellt sich eine NVIDIA GeForce GTX 960M mit ausreichenden zwei Gigabyte (DDR5) eigenen Speicher, die dann arbeitet, wenn die Intel zu schwach ist.

Versteckte mobile HP Workstation?

Ein Pluspunkt bei diesem Gaming-Notebook sind, man könnte jetzt schon von einer mobilen HP Workstation sprechen, zwei verbaute Festplatten – eine M.2 SSD mit 128 Gigabyte und eine Klassische mit ein Terabyte Platz für Spiele, Daten oder einfach nur Filme. Die Klassische besitzt ein gewöhnliches surendes Laufgeräusch, welches nicht störend wirkt, wenn die Lüftereinheiten vom Gaming-Notebook still sind.

HP OMEN - Gaming-Notebook als mobile HP Workstation

Die Lüftereinheiten vom Gaming-Notebook sind hervorragend. Es kommen zwei Lüfter zum Einsatz, siehe Bild, die getrennt gesteuert werden. In der Praxis läuft erst ein Lüfter und der Zweite wird zeitweise zugeschaltet. Beim Einsatz von grafikintensiven Games laufen verständlich beide Lüfter. Die Kühlleistung werde ich gesondert ansprechen.

HP OMEN - Gaming-Notebook mit zwei Lüfter

Ein Notebook ist ohne einen guten Akku kein Notebook. Wie im Bild zu sehen, ist der Akku (Li-Ion-Akku, 3 Zellen, 61,5 Wh) im Body verbaut, mit dem Nachteil, dass kein schneller Akku-Wechsel möglich ist. Schlimmer noch, dass das Gaming-Notebook nicht ohne Akku betrieben werden kann, wenn man das Omen by HP stationär auf einem Tisch nutzen will, quasi nur mit Netzteil. Auch ein Einsatz von einem Zweit-Akku macht diese Platzierung vom „festverbauten“ Akku fast unmöglich.

Damit habe ich versucht deutlich zu machen, man kann den Akku wechseln. Von meiner Stelle würde es mir auch nichts ausmachen, wenn der Akku im Body hinter einer Wartungsklappe verbaut wäre. Leider haben die Ingenieure von HP bei diesem Typ von Notebook keine Wartungsklappe eingeplant. Auch ein Wechsel von Festplatten, Arbeitsspeicher oder ein schnelles Reinigen der Lüfter ist nicht möglich, ohne den unterseitigen Body vom Gaming-Notebook komplett zu öffnen, inklusive öffnen der Schrauben mit Nicht-Otto-Normal-Schraubenzieher.

HP OMEN - Gaming-Notebook mit festverbautem Akku

Hand auf mein Herz: Es macht mir wirklich nichts aus, ein Notebook komplett auseinander zu legen, sogar aus Drei mach Einen zu bauen, oder das eine oder andere Systemboard in den Backofen zu schieben. Aber…, man stelle sich den Sohnemann vor, der von Mama ein Gaming-Notebook geschenkt bekommt und nach paar Monaten muss Sohnemann den Body vom Omen by HP mit Schraubenzieher öffnen, weil er legitim nur die Lüfter reinigen möchte! Welche Mama bekommt dabei nicht einen Schrecken?

HP OMEN - Gaming-Notebook - geöffnete Unterseite, Unterboden, Body

Zurück zum Akku und hierzu der Stromverbrauch. Der Akku versorgt das Gaming-Notebook beim Surfen im Internet oder bei anspruchsvollen Office-Anwendungen über sechst Stunden mit Strom. Ein guter Wert zunächst, da dieser Wert erst bei den ersten Ladungen und Entladungen vom Akku gemessen wurde. Bei der Hauptaufgabe vom Gaming-Notebook, also beim mobilen stromverbrauchenden spielen von Games – z.B. Project Games, hält der Akku nicht einmal die Hälfte der Zeit.

Interessant dabei anzumerken ist, dass die Leistungen von CPU und GPUs stark heruntergedrosselt werden, sodass Games im Spiel plötzlich große Sprünge machen, sosehr, dass das Gaming keinen Spaß mehr macht.

Zwischenzeitliche Zusammenfassung.

Das Gaming-Notebook Omen by HP 15-ax005ng ist gut verarbeitet und robust gebaut. Die Leuchtstärke vom IPS-Display ist ausreichend und in Verbindung der verbauten Grafik ist die Bildqualität sehr gut. Die Tastatur könnte als Gewöhnungsbedürftig eingestuft werden. Die Anschlussfähigkeiten mittels USB und WLAN sind befriedigend. Die inneren verbauten Komponenten sind angemessen bis gut, wenn hier nicht bescheidene acht Gigabyte Arbeitsspeicher wären.

HP OMEN - Gaming-Notebooks von Hewlett Packard

Die Lösung mit zwei Festplatten kann, neben dem verbauten Sound, als sehr gelungen bezeichnet werden. Für die fehlende Wartungsklappe und dem schwierigen Ausbau und Wechsel eines Akkus muss ich leider Punkte abziehen. Kurzum, für mich ist das getestete Gaming-Notebook ein Gerät mit Understatement.

Vorläufige Bewertung: Sterne 3,5 von 5 und Schulnote eine 2 bis 3.

——————————

An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei Hewlett-Packard bedanken, die mir das Notebook zum ausgiebigen Testen zur Verfügung gestellt hat. Für die Frage nach einem richtigen Händler entscheidet nicht immer nur der Preis. Zurzeit ist meine Empfehlung der Online-Händler Notebookbilliger aus Sarstedt.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden