OwnCloud 7 beta: OwnCloud mit Server to Server Sharing

Internet, Linux / Ubuntu, Open Source, SoftwareKommentieren

Eine Vollendung von OwnCloud 7 rückt näher und wir Anwender von OwnCloud können uns auf einige Neuerungen freuen, die jetzt in der ersten Beta von OwnCloud 7 zutage kommen, darunter ein Server to Server Sharing zwischen Clouds mit OwnCloud.

OwnCloud mit Server to Server Sharing

Mit OwnCloud könnt Ihr auf einem eigenen Server eine Cloud-Umgebung aufbauen, womit Ihr Dateien, Termine und Adressen zwischen Linux, Windows, Mac-OS, sowie Android, iOS-Geraten und Firefox OS, synchronisieren könnt.

Neuerung – Server to Server Sharing in Owncloud 7

Nutzer von OwnCloud 7 können jetzt untereinander Daten direkt teilen, sowie Anwender mit mehreren Clouds, die mit OwnCloud betrieben werden, ohne Umwege durch Tools oder andere Möglichkeiten. Außerdem können mit OwnCloud Documents jetzt Word-Dokumente bearbeitet werden.

Die Dateiübersicht ist wiedermal überarbeitet worden, dazu gibt es neue Filter und Sortieroptionen. Auch die Administration von Benutzer wurde überarbeitet, sodass Freigaben von Dateien und Ordner für Benutzergruppen möglich sind.

Filehosting mit Verfallsdatum

Für das Verteilen von Dateien können jetzt Einstellungen zu Passwort und Verfallsdatum für geteilte Links festgelegt werden – quasi ein Filehosting mit Datum. OpenStack-Object-Store Swift wird nun auch von Owncloud unterstützt.

Als letztes gibt es die erfreuliche Neuerung, dass jetzt über die Antivirus App auch andere Virenscanner anstatt ClamAV genutzt werden können.

OwnCloud 7 steht als Betaversion (Beta 1) zum Download bereit und sollte nicht produktiv, sondern nur zum ausprobieren und testen, eingesetzt werden.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden