Process Explorer – Der bessere Task-Manager für Windows

Freeware, WindowsKommentieren

Der Microsoft Process Explorer ist der bessere Task-Manager gegenüber dem normalen in Windows-Task-Manager. Neben Details zu einzelnen Prozessen, wie z.B. die Startzeit eines Prozesses oder den Hersteller eines Programms, zeigt der Process Explorer einen grafischen Verlauf der CPU-Nutzung an – auch für einzelne CPU-Kerne.

Microsoft Process Explorer - Screenshot unter Microsoft Windows XP

Im Zusatz-Fenster „System Informationen“ lässt sich der Verlauf von Prozessen besser erkennen. Im Hauptfenster lassen sich zu jedem Prozess und Messpunkte Details abrufen. Der Microsoft Process Explorer ist Freeware und kommt ohne Installation aus. Gepackte Datei entpacken, exe-Datei starten und schon ist der Process Explorer aktiv.

Download: Process Explorer

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Torsten sagt:

    Finde den Process Explorer auch sehr gelungen. Nutze ihn aber meist nur zum Debuggen bei Kunden oder auf dem eigenen System. Ich verstehe nicht, dass Microsoft den PE nicht gleich standardmäßig in die Betriebssysteme integriert. 🙁

  2. Richard sagt:

    Ne Frage, schluckt der auch so viel Speicher, oder sogar wesentlich mehr als der Normale TM?

  3. Martin sagt:

    @Richard: Viel Speicher? Naja, wenn du einen sehr alten Computer hast, solltest du beim Standard-Task-Manager bleiben.

    Oder habe ich deine Frage falsch verstanden?

  4. Richard sagt:

    Hi Martin, ne schon richtig – wollte nur wissen ob er wesentlich mehr Speicher braucht als der normale, sodass ich das auch bei älteren Laptops mal nutzen könnte.

    Habe es inzwischen auch selber probiert, benötigt beim aufrufen ca. 10 MB, nach dem Verknüpfen mit dem Normalen Taskmanager schwankt es zwischen 15 MB und 5 MB, je nach Art der Benutzung.

    Meine Erfahrung jetzt mit dem, ganz nett gemeint, jedoch teils verwirrend durch den Prozessbaum, was zu welchem gehört. Leider auch noch nicht vollkommen ausgetüftelt, da er sich zb. mehrfach starten lässt. Highlight ist sicherlich die verbesserte History der Benutzen Speicher/Prozesssorleistung, etc. – Was mich schon immer interessiert hat, ist, ob es Programme gibt, welche nicht nur den Lan-Traffic-Status wiedergeben, sondern zb. auch den Traffic von dem USB-/IEEE-/SATA-Bus anzeigen können 😉

    Evtl. kennt ja jemand von euch dafür ein entsp. Programm.

    mfg. Richard

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden