Rapget.RS – RapidShare Downloader

SoftwareKommentieren

Downloader für Rapidshare gibt es eine ganze Menge. Diese speziellen Downloadmanager ermöglichen eine vordefinierte bzw. programmierte Mehrzahl von Downloads herunterzuladen, ohne jedes Mal den einzelnen Download oder Link per Browser aufzurufen. Einige Rapidshare Downloadmanager ermöglichen es auch, ohne Premium-Account und ständigem Wechsel der IP-Adressen, mehrere Downloads (Dateien) bei Rapidshare herunterzuladen – geeignet ist der RS-Downloader.

Die Anzahl von Rapidshare Downloader bzw. Downloadmanager für Nutzer von Rapidshare Premium Account ist weit größer. RapidSharing vertreibt mit Rapget.RS einen dieser Rapidshare Downloader. Dummerweise gibt es von Rapget.RS eine Shareware Version (Get Free Edition) und eine Premium Ausgabe, die einiges anscheinen kann. Der Rapget.RS Premium kann man nur als Abo-Software nutzen – 6 US-Dollar für 90 Tage sind schon happig! Klar ist, dass dieser Downloader nach Hause telefoniert!

Screenshot von Rapget.RS - Rapidshare Downloader

Trotzdem, habe ich mir den Rapget.RS in der Shareware-Ausgabe angetarnt und diesen getestet – RapidSharing fragte dauernd per eMail an. Die Installation ist einfach – da Rapget.RS ohne Installation auskommt und so auch von einem USB-Stick gestartet werden kann. Dann muss man unter Settings noch seine Daten des eigenen Rapidshare Premium Account speichern und schon kann man loslegen.

Nun, ich hab diesen Downloadmanager für Rapidshare einige Tage getestet im aktiven Einsatz. Fühle mich eher eingeschränkt, da ich nur die Shareware-Version zur Verfügung hatte. Weiter sehe ich keinen Vorteil, warum ich nicht weiter meinen MS-Downloader verwenden sollte oder das praktische Firefox-Add-on RDown.

Mein Fazit: Rapget.RS ab in die Tonne und runter von meiner Platte!

Download: Rapget.RS – Zum Download von RS-Downloader und MS-Downloader

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on XingShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. compinews sagt:

    Rapget.RS ab in die Tonne und runter von meiner Platte!

    Martin, du erinnerst mich an Marcel Reich-Ranicki 😀

  2. Torsten sagt:

    Ich bin da eher Fan von Cryptload. Kann mit ccf, dlc und rsdf Containern umgehen und schreckt auch vor verschlüsselten Links nicht zurück. Außerdem auch Portable und sehr intuitiv in der Bedienung. Tipp: Anschauen 😉

  3. Martin sagt:

    @Torsten: Ja Cryptload ist mir sehr bekannt und kann ich auch nur als Tipp weiterempfehlen!

  4. Hannes Schurig sagt:

    Ich würde kostenlosen Varianten wie RSD/MSD auch kaum etwas vorziehen, da müsste es schon gigantische Vorteile bieten und das z.B. RSD alles hat und keine Wünsche offen lässt ist das eher unwahrscheinlich.

  5. Peter sagt:

    ich muss sagen das Cryptload noch lange hinter JDownloader steht.
    JDownloader hat einen eingebauten entpacker und eine passwortliste. Also ich muss sagen das jdoenloader besser ist als Cryptload aber man kann sich ja selbst überzeugen

    ps. er kann auch mit ccf, dlc und rsdf Containern umgehen.

  6. Torsten sagt:

    @Peter: so und nun erklär mal, was davon der Cryptload nicht kann. xD

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden