Risiko-Standort Deutschland: Microsoft-Hauptlager zieht nach Holland

WirtschaftKommentieren

In den letzten Monaten ist Deutschland zu einem Lieblingsland für Patentanwälten geworden. Dank dieser Entwicklung hat sich Microsoft entschlossen, sein Hauptlager Europa von Deutschland nach Holland zu verlagern. Microsoft sieht Gefahr daran, dass durch Patentanwälten eigene Produkte von einem Verkaufsverbot in Europa bedroht sind, dank Anstrengungen von Motorola und Samsung.

In der Vergangenheit wurden einige Verkaufsverbote durch die Gerichte in Mannheim, München und Düsseldorf verkündet. Darauf konnte Samsung sein Galaxy Tab 10.1 monatelang nicht auf den Markt bringen, weil Apple erfolgreich gegen das Tablet geklagt hat.

Diverse Urteile von deutschen Gerichten stehen noch aus. Darunter ist auch eines, welches Microsoft besonders schmerzen könnte und gleich eine ganze Reihe von Microsoft-Produkten von einem Verkaufsverbot bedrohen, laut Focus-Online.

Dass deutsche Gerichte erfolgreich bei Produktpiraterie sind, zeigt auch die Entwicklung in den letzten Jahren, dass Importeure aus China Deutschland immer mehr meiden und über Brücken-Unternehmen aus England beliefern.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Sven sagt:

    Ist Holland nicht Europa? 😉

  2. Martin sagt:

    Sven, habe den Satzbau verändert – somit sollte es eindeutiger sein 😉

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden