Rivva verzichtet auf Google-Traffic

InternetKommentieren

Respekt!!! Frank Westphal verzichtet zukünftig auf Traffic von Google, weil er wegen Duplicate Content durch Google handeln will. Frank will eine Art von Suchmaschine aufbauen, womit man einen Überblick von aktuellen Themen u.a. der Blogwelt bekommt.

Wenn man Rivva als kleine Suchmaschine begreift, macht es überhaupt keinen Sinn, Suchmaschinenergebnisse in Suchmaschinenergebnissen zu aggregieren. Das ist einfach nur eine hundsmiserable User Experience.

Solange Rivva ein Hobby-Projekt bleibt, und die kommerzielle Variante vor der Türe, kann man Rivva als praktische Alternative, zu so manchen Social Bookmarks Plattformen, ansehen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Michael sagt:

    Ich weiß nicht, ob das so schlau war. Ein kleiner Ausschnitt des Artikels ist noch lange kein DC und überhaupt sollte man nicht alles glauben was Google sagt.

  2. Heinrich sagt:

    @Michael: Du hast recht, man sollte nicht alles glauben, was Google sagt. Ich denke, dass Franks Lösung nur als Übergangslösung anzusehen ist, da er sicher bald eine andere Idee hat, um das Problem des DC zu Lösen.

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden