Sex- und Porno-Werbung auf Blogs

MeinungenKommentieren

Ich habe mal nach TimTube gegoogelt, aus Spaß. Der Grund dafür war reine Neugierde, was wohl aus den Bloggern geworden ist, die sich am Anfang dieses Jahren für einen Traffic-Hype starkt gemacht haben und ihre Schwänze verglichen – wer im Google-Such-Index auf der ersten Position war/ist.

Ist doch schon interessant, wer da so eingetragen ist. Noch interessanter dabei, was für Werbung eingeblendet wird. Überspitzt gesagt: „Manno Mann, gerade Haare am Sack und schon voll Ahnung von Sex, Porno-Seiten und Werbenetzwerken!“

Mensch ihr jungen Blogger – als ich in eurem Alter war, hätte man mich glatt zum Arzt geschickt – wenn ich Porno-Werbung auf meinen Blog- und Webseiten eingestellt hätte.

Gut, dass Internet kannte ich nur vom Hörensagen und beim BTX waren die einschlägige Seiten gesperrt – hat auch viele vorteile ihr lieben jungen Blogger 😉

P.S.: Bekommt ihr eine Erektion beim Geld oder doch normal gestickt bei … ähm, nee will ich doch nicht wissen!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on XingShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. rtauchnitz sagt:

    Zumal nicht wenige solche Seiten ja eigentlich noch nicht einmal besuchen dürften…

  2. KRiZZi sagt:

    Jaaaaa, mit dem Amiga 1000 im BTX (oh shit, bin ich alt geworden? 🙁

  3. Martin sagt:

    Ich sag mal so, eigentlich sollten die Werbenetzwerke ihre Kunden (also Seitenbetreiber) überprüfen, bevor diese Porno-Werbung schalten dürfen.

    So ändern sich die Zeiten 😉

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden