Sieben Tage ohne Computer und Internet

Computer / Hardware, Internet, MeinungenKommentieren

So war mein Plan und habe es fast auch so durchgezogen. Da ich bis gestern Morgen, im Prüfungsstress war und meine Computer (mehrzahl) immer eine Ablenkung sind, hatte ich mir vorgenommen, sieben Tage ohne Computer, und besonders das Internet, auszukommen. Als Blogger ist dies doppelt schwer, da man doch eine relative Internetsucht besitzt oder entwickelt hat.

Ja genau Internetsucht, was wohl jeder aktive Blogger irgendwie hat, wenn er tief in sich hineinhört. Hinzu kam mein eigenes Bestreben, mal wieder – wie in der alten Schulzeit, die Computer auszulassen, um einfach besser zu lernen, als an der Kiste zu hängen. Ich gebe zu, früher in der Schulzeit war das viel einfacher. Wahrscheinlich lagt es daran, dass es kein DSL als Flat gab, keine eMails und viel mehr noch, regelmäßig Hausaufgaben, die gemacht werden mussten.

Zurück zum Titel. Also für mich selber hat mein Versuch funktioniert. Gut, war dreimal am Computer und im Internet – nach dem Rechten sehen – aber nicht zu Hause, sondern in der Uni.

Nun ist die Prüfung vorbei und ich habe wieder mehr Zeit, um am Computer zu sitzen. Aber…, ich hab einfach keine Lust, muss wohl mein neues Freiheitsgefühl sein 😉

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on XingShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Torsten sagt:

    IMHO sind alle Blogger in einem gewissen Maße Internetsüchtig. Ich zähle mich selbst auch dazu. Aber nimm einem Hobby-Fußballer mal für ein paar Tage sein Leder weg. Da findet man nach kurzer Zeit die gleichen Symptome.
    Musste dies jetzt bei mir auch feststellen. Eine Woche Urlaub und zu Besuch bei meinen Eltern. Nach ein paar Tagen gab mein Notebook den Geist auf und nun habe ich ein Netbook von LG.

  2. Freetagger sagt:

    Genau dieses Freiheitsgefüh habe ich komischerweise auch immer, wenn die Kiste einige Tage aus war.
    Aber es ist nur eine Frage der Zeit bis du wieder in der „Sucht“ hockst. 😀

  3. roland sagt:

    Sehr beachtlich, respekt! es ist lange her, dass ich länger als 2 Tage keinen Internetzugang hatte. Sehr lange her – wahrscheinlich 3 Jahre oder länger!

  4. Rai sagt:

    Ein gewisser Grad an Sucht ist sicherlich dabei.
    Ich gebe es ganz ehrlich zu.
    Manchmal habe ich das Gefühl nochmals die News checken zu müssen, oder nochmals Mails abzurufen, obwohl ich schon drei mal zu mir selbst sagte: „So, Schluss für heute…“
    Es ist nicht immer so. Aber es gibt so Tage.

    7 Tage ohne PC… Respekt

  5. Patrick sagt:

    Wow 7 Tage echt beneidenswert. Ich glaube ich würde es nicht schaffen, muss jedoch auch gestehen, dass ich auch vor keinen großen Prüfungen stehe. Die Überwindung sowie das Vorhaben find ich jedoch klasse! Noch besser ist es dann natürlich wenn man es auch noch durchzieht 😉 also meinen Respekt hast du auch!

  6. Marcel sagt:

    Beruflichbedingt leider unmöglich für mich. 😉 Unabhängig davon, könnte ich aber (glaube ich) nur in weiter Ferne (Urlaub) drauf verzichten können, denn ja, ein gewisser Suchtfaktor gehört schon dazu…

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden