Stichwort: Journalismus vs. Presseausweis der Cebit für Blogger

Medien, MeinungenKommentieren

Ist doch schon interessant, wie zwiespältig die Öffentlichkeit und die Medien über Blogger denken. Ich erinnere doch gerne an die ehrwürdigen Medien, wie die Süddeutsche Zeitung, die uns Blogger zu unwürdigen Journalisten abstempeln. Die Frage die mir keiner beantworten kann – Was sind unwürdige Blogger und besonders Journalisten?

Vor kurzem in der Bahn zwischen Köln und Düsseldorf zog ein bekannter Journalist, der mir gegenüber sass, voll über Blogger her. Wir wären eine Beschmutzung für das Internet! Mann, wie gerne wäre ich in dieser Situation ein Paparazzo gewesen und, mit einer passenden Aufmachung, einen Beitrag auf diesen Seiten veröffentlicht, am nächsten Tag.

Ich habe dann doch meinen Kölner Stadt-Anzeiger weiter gelesen, den ich dabei hatte. Eure Aufmachung erinnert mich immer mehr an Express und Bild – der Inhalt erinnert mich auch an diese Printmedien! Ich glaube, ich kündige das Abo.

Auf der anderen Seite, sind wir Blogger gut genug, um Ranking-Pusching zu betreiben, aktuelle Neuigkeiten und neue Unternehmen zu puschen, siehe Zoomer.de. Das tolle an Blogger ist, wir machen das auch noch kostenlos – eine PR nach Lehrbuch, oder?

Auf der anderen Seite? Ist nicht viel, außer ein kleiner Lichtblick, den man nicht so ganz ernst nehmen kann, oder? Die Rede ist von der Cebit. Die Cebit – oder in meinem Augen: Cebit-Consumer hat sich eine interessante Idee für uns Blogger einfallen lassen! Blogger bekommen eine Akkreditierung mit Presseausweis, wenn sie sich bei der Messe melden.

Ich habe den Verantwortlichen eine ausgefüllte Faxvorlage zukommen lassen und bin mal gespannt was passiert! Ob ich jetzt am Fachbesuchertag auf die Messe darf? Wäre echt was Wert, ohne die vielen Normalen auf der Messe rumzulaufen, um sich zu verirren auf dem Messegelände 😉 .

P.S.: Wer Rechtschreib- und Grammatikfehler findet – ich bin Leser des Kölner Stadt-Anzeigers

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. KRiZZi sagt:

    Mach dir nix drauf – arrogantes Pack gibts überall!

  2. KRiZZi sagt:

    Sorry, sollte ‚draus‘ heissen! *schäm*

  3. Martin sagt:

    Hab i was gesag alter 😉

  4. KRiZZi sagt:

    Nee, ich dachte, ich nehm dir das mal vorweg. 😉

  5. Martin sagt:

    Ich hätte ja was sagen könne, aber im Zug waren mir zu viele Zeugen. Dazu noch, wollte nicht Schuld am Blutbad sein – sonst dreht noch ein Rollstuhlfahrer total durch und wir Blogger sind nur noch Terroristen!

    Immer diese Gedanken so spät in der Nacht 😀

  6. Rai sagt:

    Ich vermute mal, inzwischen haben viele Journalisten berechtigte Existenzängste. Das Internet gräbt ihnen mehr und mehr das Wasser ab.
    Die grossen, bekannten, überregionalen Unternehmen, werden ihren Weg mehrgleisig fahren können.
    Aber wer liest schon zum Beispiel „Kölner Express“ ausserhalb der dortigen Region.
    Und so kämpfen sich schlecht bezahlte Journalisten durch irgendwelche Pressemeldungen von den Agenturen, die sie dann kaufen und drucken.
    Und jeden Tag muss er angst haben, ob er ab morgen nicht eingespart wird.

  7. KRiZZi sagt:

    @Martin: Ich weiss, was du meinst – es sind diese Stimmen! 😀

    @Rai: Da ist was wahres dran. Andererseits: Sie schreiben ihre Artikel, ob für Print- oder elektronische Medien, tut der Qualität eines Artikels ja grundsätzlich keinen Abbruch. Bloss die Konkurrenz ist (natürlich gerade durch Blogs) hier etwas grösser.

  8. Chris sagt:

    Ksta ist echt der größte Mist, steht viel drin aber doch nichts, kann man sich auch sofort den dpa-ticker kaufen. is eh nur abgeschrieben

  9. Frank Syré sagt:

    hmm – Zitat: „Auf der anderen Seite, sind wir Blogger gut genug, um Ranking-Pusching zu betreiben, aktuelle Neuigkeiten und neue Unternehmen zu puschen, siehe Zoomer.de. Das tolle an Blogger ist, wir machen das auch noch kostenlos – eine PR nach Lehrbuch, oder?“

    Vielleicht sind wir deshalb nicht ein Ableger irgendeines etablierten Medientitels aus dem Hause Holtzbrinck, sondern eigenständig aufgestellt, weil wir uns tatsächlich als Dialogmedium verstehen? Und sogar Blogger sowie unsere User ernst nehmen?
    😉 –> -y-

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Pingback von HD DVD vs. Bill Gates vs. Facebook vs. Twitxr vs. Frauenfußball vs. Traffic-Boost vs. Links, Links, Links – 19.2.2008

    […] Dimido berichtet über eine amüsante Anekdote der Gattung Journalisten beim Blogger-Bashing […]



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden