Studie: 20% aller Teenager stellen Nacktfotos ins Internet

InternetKommentieren

Studie Sex and Tech - Screenshot von pdfUnter dem Titel „Sex and Tech“ ist in den USA eine Studie aufgetaucht, die behauptet, dass 20 Prozent (!!!) aller Teenager Nacktfotos ins Internet stellen und das freiwillig!

Im ersten Moment denkt man, ob man sich verlesen hat? Oder, haben die Amerikaner eine Ostsee zuviel? Oder, ob amerikanische Teenager so Not-Geil sind? Nein, zum Glück nicht, sonst würde das Internet wegen Unmengen von Pornografie von Kindern und Jugendlichen geschlossen und viele Internet-User kämen ins Gefängnis usw.

Die Studie „Sex and Tech“ ist ein Parade-Beispiel, wie Statistiken und Studien verfälscht werden, um eine Sache – die man verfolgt mit der Studie, besser darzustellen. Der Auftraggeber der Studie ist The National Campaign und beschäftigt sich mit Teenager-Schwangerschaften. Muss man jetzt noch was sagen?

Die Befragung fand online statt und es wurden 1280 Personen von 13 bis 26 Jahren befragt. Wenn man die Studie kurz anlist, sogar mit vertrockneten Englisch-Kenntnissen, dann muss man witziger Weise feststellen, dass in der Befragung Nackt und Halbnackt (kurze Sommerbekleidung, in Schwimm-Outfit usw.) gleichgestellt sind. Dann sind die 20 Prozent Nackte völlig klar und nachvollziehbar.

Ich würde es vielleicht mal mit Sexual-Aufklärung versuchen, wenn man Schwangerschaften in jungen Jahren verhindern möchte, und offene Ohren für Jungendlichen, wenn es um das Thema Sex und Verhütung geht 😉

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden