Ubuntu Studio setzt auf XFCE Oberfläche

Linux / UbuntuKommentieren

Ubuntu Studio setzt auf XFCE OberflächeDie Ubuntu-Distribution und Derivat Ubuntu Studio wechselt in der nächsten Version die Desktop-Oberfläche. Mit der XFCE Oberfläche wäre ein fehlerfreies Arbeiten möglich, im Gegensatz zu Unity und Gnome.

Als Begründung liefern die Entwickler von Ubuntu Studio, dass der Arbeitsfluss durch XFCE besser sei, als Unity und Gnome, da sich Ubuntu Studio hauptsächlich an Künstler von Grafik, Musik und Film und an Multimedia-Anwender richtet.

Die aktuelle Version von Ubuntu Studio, welche auf Ubuntu 11.04 basiert, verwendet den Gnome-Desktop in Version 2.32 und die Veränderung kommt dann mit Ubuntu Studio 11.10.

Bin mal gespannt, was der neue Desktop kann, was die beiden Anderen nicht können! Dabei dachte ich, dass Ubuntu Studio nicht mehr existiere.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden