USB 2.0 auf SATA Adapter mit Netzteil, muss man immer haben

Computer / Hardware, MeinungenKommentieren

USB 2.0 auf SATA Adapter mit Netzteil, muss man immer habenEs empfiehlt sich immer einen USB 2.0 auf SATA Adapter mit Netzteil im Hause zu haben. Besonders in den Fällen, wenn dein Notebook, Netbook oder liebevoll „Blog-Lappi“, nicht mehr läuft und hängen bleibt, bei classpnp.sys oder Ähnlichem.

In meinem Falle, gab es als erstes Anzeichen, dass mein Notebook im Energie-Spar-Modus nicht mehr reagierte und das Windows-Fenster mit der Passworteingabe einfrierte. Beim Neu-Boot blieb der Windows-Start hängen. Jetzt in den Abgesicherten Modus wechseln, half auch nicht, da Windows 7 beim Booten bei classpnp.sys hängen blieb.

Nach Erfahrung von Windows NT, dort gab es schon classpnp.sys, wollte ich die Wiederherstellung von Windows 7 erreichen. Dafür benutzt man die System-DVD. Der erste Versuch des Booten mit der DVD funktionierte noch und die Befehle in den MBR schreiben auch, nur CHKDSK /F zeigte mir, dass ich zu brutalen Mitteln des Auseinandernehmens der Notebook-Hardware gezwungen war, wenn mir meine letzten wichtigen Änderungen an meinen Daten lieb sind.

Die Festplatte aus dem Notebook geschraubt und dank meines „USB 2.0 auf SATA Adapter mit Netzteil“ an meinen Desktop-Computer angeschlossen. Beim ersten Start meiner ausgebauten Festplatte merkte ich direkt, dank meinen drei Jahren in einer Computer-Werkstatt, dass Eile geboten war und die Festplatte verdächtige Geräusche von sich gab, die leider sehr leise waren, weil es sich wirklich um eine sehr leise Notebook-Festplatte handelte, und nicht 3.5 Zoll Desktops.

USB 2.0 auf SATA Adapter mit Netzteil, muss man immer haben

Zum Glück gehöre ich zu den Menschen, die eine Ordnung auf ihrer Festplatte haben. Deswegen waren die wichtigsten Daten von Briefen, Schreiben und Co zuerst herunter kopiert. Danach kam das Thunderbird-Verzeichnis und Bookmarks mit den wichtigen Links im Netz. Beim Exportieren von RSS-Liste zu 700 Blogs, und weiteren Quellen, stieg die ausgebaute Festplatte dann komplett aus und klopfte mit seinem Lesekopf leise im Takt, ab diesem Zeitpunkt.
Daran änderten auch einige Techniken der Wiederbelebung nichts und ich war verärgert, dass ausgerechnet Freitag Abend war und der Kundenservice von HP auf Wochenende besteht, trotz meiner teuren Garantie-Verlängerung!

Den Zirkus mit Hewlett Packard und der Garantie-Leistungen erzähle ich Euch ein anderes Mal, wenn ich wieder Lust habe, für Hewlett Packard Werbung zu machen.

Zusammengefasst kann ich nur empfehlen, immer einen USB 2.0 auf SATA Adapter mit Netzteil im Hause zu haben, da ein Start- bzw. Bootfehler von Windows, mit dem Hängenbleiben bei classpnp.sys, viele, unterschiedliche Auswirkungen haben kann!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Jan sagt:

    Wer keinen SATA-USB-Adapter hat, kann ja auf das BACKUP seiner Daten zugreifen 😉

  2. Martin sagt:

    Da gebe ich Dir recht, lieber Jan! Nur, wer erstellt wöchentlich ein Backup seiner Daten 😉

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden