Verbraucherschutz vz. Soziale Netzwerke – Politik schaut weg…???

Internet, MeinungenKommentieren

Soziale Netzwerke wie Facebook, StudiVZ oder MySpace sind sehr beliebt im Internet und jeder muss dabei sein, wird uns Usern gerne erzählt. Es ist einfach Hip, seine persönlichsten Daten in diesen Soziale Netzwerke preis zu geben, ohne an Datensicherheit zu denken. Den Betreibern dieser Netzwerke ist der Datenschutz auch egal – persönliche Meinung von mir!

Ich selber bin, neben meinen Blog, auch auf Facebook zu finden. Im Gegensatz zur breiten Maße aber nur als Blogger! Als privater Mensch, findet man mich bei den Soziale Netzwerke vergebens. Grund ist, neben der Datensicherheit, auch die AGBs (Nutzungsbedingungen), die diese Netzwerke besitzen. Bei Facebook zum Beispiel, ist es so, dass alle Daten, die ein User bei Facebook veröffentlichen, ins Eigentum von Facebook übergehen. Damit sind deine privaten Fotos deiner letzten Party vor der Hochzeit, dann Eigentum von Facebook in den USA.

Fast schon kriminell dabei, meine persönlichen Meinung dazu, dass die Nutzungsbedingungen nur in englischer Sprache vorhanden sind. Der Normalo hat schon Probleme deutsche AGBs zu verstehen – was denn dann erst bei einer Englischen?

Gegen die Geschäftsbedingungen (also AGBs und Nutzungsbedingungen) will der Bundesverband der Verbraucherzentrale nun vorgehen, wie es auf den Internetseiten des Bundesverbandes nachzulesen ist.

Freut mich zu hören, dass sich in dieser unsicheren Rechtslage mal etwas bewegt, aber wäre da nicht die deutsche Politik gefragt? Anstatt Zensur-Techniken einzuführen, wären Gesetze der Rahmenbedingungen eines Mediums doch erstmal zu bestimmen, oder?

P.S. Zwar gibt es die Nutzungsbedingungen auf Facebook in deutscher Sprache, diese ist nicht Rechtsverbindlich – somit wertlos!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Christoph sagt:

    Äh? Sind die Leute nicht selber schuld wenn sie den AGB’s zustimmen obwohl sie sie nicht verstehen? Ich meine es ist ja nicht so dass Facebook der einzige solche Dienst wäre, oder in irgendeiner Weise ein Grundbedürfnis decken würde.

  2. Martin sagt:

    Sind die Leute nicht selber schuld

    In gewisser Weise schon! Nur dahinter könnte auch Methode stehen – von der Betreiber-Seite her.

  3. Christoph sagt:

    Naja. Es ist ein amerkanisches Portal.

  4. Martin sagt:

    Soziale Netzwerke sind nicht nur Facebook oder MySpace – gibt ja noch einige im deutschen Lande 😉

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden