Verkaufsstopp von Microsoft Windows 7 für Privatkunden rückt näher

Shopping, Software, WindowsKommentieren

Ab Ende Oktober 2014 beendet Microsoft offiziell den Verkauf von Windows 7 als Vorinstallation auf Desktop-Computer und Notebooks, die im Markt für End- und Privatkunden bestimmt sind. Der Verkauf von Microsoft Windows 7 Professional an Unternehmen geht über das Datum hinaus weiter.

Verkaufsstopp von Microsoft Windows 7

Der Verkaufsstopp seitens Microsoft von Windows 7 Home Basic, Home Premium und auch Ultimate betrifft hauptsächlich Endkunden. Die Retail-Versionen von Windows 7 sind schon länger vom Markt.

Als Ersatz möchte Microsoft Windows 8.1 anpreisen, welches in der Beliebtheit von Käufern durchwachsen ist. Dies hatte die Folge, dass einige Hersteller wieder den Verkauf von Windows 7 zu ihren Systemen eingeführt haben. Darunter Angebote von Hewlett-Packard in den USA.

Offen ist die Frage, wie lange Desktop-Computer und Notebooks mit vorinstallierten Microsoft Windows 7 Professional an Unternehmen gelieferter werden dürfen. Microsoft will den Termin ein Jahr vorher bekanntgeben, so dass im Moment der Lieferstopp frühstens im nächsten Jahr liegen könnte.

Sicherheitsupdates für Windows 7 will Microsoft noch bis Januar 2020 liefern und veröffentlichen. Während dieser Support bei Windows XP von Microsoft im April dieses Jahres eingestellt wird.

via Microsoft

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Horst Scheuer sagt:

    Ich denke Microsoft wird Windows 7 noch lange für Unternehmen liefern. Ein wirklicher Ersatz für Win 7 hat Microsoft ja wohl nicht zu bieten. Ich glaube nicht, dass irgend ein Unternehmen sich Windows 8.1 antut. Mein Firmen-Notebook wird wahrscheinlich im September auf Windows 7 hochgerüstet. Im Moment läuft da noch Windows XP!!!

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden