Warnung vor unseriösen Downloads und Foren im Internet

Internet, Meinungen, WirtschaftKommentieren

Mehrere bekannte Werbenetzwerke, wie Contaxe und AdSense, haben in Ihren Werbekunden öfters unseriöse Downloadsseiten und Foren im Angebot, die unerfahrenen Internetusern gerne vorgaukeln, dass es bei Ihnen auf den Seiten etwas um sonst gibt – ja Freeware und Open Source. Im Moment hoch im Kurs steht der freie und kostenlose VLC Media Player. In der Vergangenheit war es oft OpenOffice.org oder der beliebte Internet-Browser Mozilla Firefox.

In der Vergangenheit war das Geschäftsmodell der unseriösen Seiten, dass man zu aller erst, seinen Adresse angeben musste, um überhaupt auf die eigentlich Downloadseite zu gelangen. In letzter Zeit ist mir die Masche aufgefallen, dass man zwar kostenlose Downloads bekommt, aber seine eMail-Adresse hinterlegen muss. Besonders ein Internet-Forum ist mir in dieser Richtung erschreckend aufgefallen, was sich selber als „Das deutsche Forum für den den VLC Player“ bezeichnet.

Partnerprogramme für Open Source und Freeware

Beispiel aktuell aus dem Internet: Partnerprogramme für Open Source und Freeware - Hier für den VLC Media Player (Screenshot vom 25.08.2010, 18 Uhr).

Heute ist mir eine Internetseite, dank Google Adsense, über den Weg gelaufen, welches uns den VLC Media Player zum kostenlosen Download anbietet, aber in einer anderen Bezeichnung der exe-Datei. Weiter gibt es auf dieser Seite einen Info-Newsletter, wenn eine Neue Version erschienen ist. Ihr könnt wetten, was der Betreiber mit euer eMail-Adresse macht. Aber…, die Spitze dieses Betreiber ist, dass er Webmaster mit einem Partner-Programm belohnt, wenn Ihr als Webmaster auf seine Seite verlinkt, jeder Download wird vergütet und dazu noch neue eMail-Adressen. Das alles wird dann noch mit einem Impressum in Deutschland garniert, wo der Ortsname mal kurz in zwei Teile getrennt wird.

Ich könnte jetzt hier einige Namen und Adresse von diesen unseriösen Seiten nennen, aber ich betreibe hier ein Hobby und habe keine Lust meine paar Euros im Jahr, in Bezahlung von Abmahnungen auszugeben.

Ganz besonders ärgert es mich, dass doch so seriöse Werbenetzwerke, wie Contaxe und sogar Google Adsense, diese unseriösen Internetseiten in ihrem Angebot haben! Zwar kann man bei Contaxe die Werbekunden blocken, sodass diese bei einem nicht auf der eigenen Internetseite angezeigt werden. Folge bei Contaxe, dann kann man den Einsatz des Werbenetzwerks auch sein lassen.

Bei Google gibt es die Möglichkeit Konkurrenz-Angebote auch zu filtern, wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass man leider von Google auch einmal aus dem AdSense-Netzwerk rausgeschmissen wird, weil man angeblich „manipuliert“…

Dumm bei diesen ganzen unseriösen Downloads, dass Blogger und Betreiber von kleinen Internetseiten meistens das nachsehen haben und dann mit ihrem wirklichen kostenlosen Angebot, nie dort ankommen, wo die Abzockseiten schon angekommen sind – bei Google in der ersten Reihe…

Bleibt mein Fazit: Ihr müsst immer selber gut darauf achten, wo und was Ihr von Seiten und in Foren herunterladet. Ich bin selbstverständlich meinen Lesern dankbar, wenn Ihr mich weiterhin über unseriöse Angebote durch Werbenetzwerke auf meinen Seiten informiert – in der Vergangenheit, auch jetzt und in Zukunft.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. UbuntuUser sagt:

    das Google Adsense nahezu täglich Abzocksites bei den Suchtreffern anbietet ist Tatsache (auch bei Bing und Yahoo! findet man so was); deshalb färbe ich diese auch bei WOT immer saftig rot ein, damit andere Nutzer die auch WOT oder ein anderes Addon nutzen, welches auf die WOT API zugreift auf solche tollen Links eher nicht mehr klicken.

    Nichtsdestotrotz ist es wohl ein Kampf gegen Windmühlen, da einfach neue Domainnamen erfunden werden die Ahnungslose in die Falle locken…

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden