Western Digital übernimmt SanDisk

WirtschaftKommentieren

Festplatten treffen Speicherchips. So könnte man es nennen, wenn der US-amerikanische Festplattenhersteller Western Digital, den multinationalen Speicherchiphersteller Sandisk für 19 Milliarden US-Doller übernimmt. Bezahlen will Western Digital mit Barreserven und mit Aktien-Paketen. Durch die Übernahme entsteht ein mächtiger Massenspeicherkonzern mit Zugang zum 3D-NAND-Verbund.

Western Digital übernimmt SanDisk

Westen Digital schafft mit der Übernahme den Sprung in den Markt der Solid-State-Disks, sowie auch von Flash-Speicherkarten und USB-Sticks. Die Börsen auf dieser Welt teilen wahrscheinlich ihre Freude über diesen Merger. Ob die Übernahme für Kunden der Produkte von Western Digital und SanDisk ist, muss abgewartet werden.

Solid-State-Disks von Western Digital?

Sinnvoll könnte der Merger beider Unternehmen sein, da sich Produkte gegenseitig ergänzen, anstatt nur Marktanteile zusammen zu leben. Preise von SSD werden wahrscheinlich nicht besonders unter Druck kommen.

Fraglich ist, ob es bald auch SSDs von Western Digital gibt? SanDisk ist besonders bei Endkunden beliebt und das Produktportfolio ist demnach ausgerichtet. Vorstellbar könnte es sein, dass für Großkunden und Unternehmen SSDs künftig von WD kommen und SanDisk weiterhin nur auf Endkunden ausgerichtet ist.

via Nachrichtenagentur Bloomberg

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden