Windows 7 reparieren mit Microsoft Windows 7 Recovery Disc + Download

Computer / Hardware, Software, WindowsKommentieren
Microsoft Windows 7

Windows 7 reparieren mit Microsoft Windows 7 Recovery Disc

Heute liegt bei Computer, Notebooks und Netbook immer nur noch eine Windows Recovery-DVD dabei, wenn man Glück hat. Wenn kein Datenträger dabei ist, muss man als Käufer von Hardware mit Microsoft Windows 7, zu allererst das Image von Microsoft Windows 7, hier die Recovery Disc, auf eine DVD brennen. Angeblich soll das auch ohne Brenn-Programm von statten gehen. Leider konnte ich mich bisher davon nicht selber überzeugen. Ich selber habe mir Windows 7 Ultimate als OEM gekauft und somit eigentlich keine Datenträger-Probleme.

Nun, seit gestern steht ein Notebook einer Bekannten auf meinem Schreibtisch, worauf das schöne Microsoft Windows 7 Home installiert ist. Leider hat die Dame (passiert sicher auch dem ER) vergessen, das Image auf DVD zu brennen, wobei ich Sie darauf hingewiesen hatte, vor paar Monaten. Somit musste ich mir eine Möglichkeit suchen, neben Ihr Windows wieder zum fehlerfreien laufen zu bekommen, wo ich nun eine Kopie der berühmten Microsoft Windows 7 Recovery Disc herbekommen. Mit meiner DVD von Microsoft Windows 7, kam ich komischerweise nicht weiter! War das bei Windows 7-Vorgänger, Windows 95, 98, 2000 und XP, nicht unproblematischer?

Ich habe heute mal bei Microsoft angerufen, was ein Windows-Nutzer machen kann, wenn er keinen Datenträger mehr hat: „Dann müssen Sie uns schriftlich nachweisen, dass Sie Inhaber von der Lizenz sind und so bekommen Sie einen Datenträger zugesandt, was aber mit Kosten verbunden ist“, sagte die nette Stimme von Microsoft. Ich war so baff, dass ich mich nur noch verabschieden konnte. Sorry, ich komme mir echt etwas verarscht vor! Meine Bekannte mit wenig IT-Wissen wäre jetzt aufgeschmissen!

Die Weiten des Internets sagen mir zum Glück etwas anderes. Ich habe eine Quelle für die Datenträger, der berühmten Microsoft Windows 7 Recovery Disc, gefunden. Da aber nicht jeder von Euch einen Torrent nutzt, habe ich mich entschlossen, Euch die Microsoft Windows 7 Recovery Discs 32- und 64-Bit zum Herunterladen anzubieten.

HINWEIS: Wer von euch meinen Download nutzt, muss Besitzer und Eigentümer einer gültigen Lizenz von Microsoft Windows 7 sein! Weiter ist die Nutzung des Downloadinhaltes auf eigene Gefahr und ich übernehme in keinem einzigen Fall, die Verantwortung für irgendwelche Schäden an eurer Hardware und Software!

——————–

Download von Microsoft Windows 7 Recovery Disc 32-Bit

Download von Microsoft Windows 7 Recovery Disc 64-Bit

Passwort für 7zip-Files ist „Salatwagen“.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Albert sagt:

    Mann, was habe ich die letzten Tage geflucht. Und das kam so:

    Meine Schwester hat sich ein neues Notebook gekauft. Da traf es sich gut, dass sie neulich von ihrer Uni eine Mail bekommen hat. Alle Studenten dieser Uni bekommen Windows 7 Professional (x86 oder x64) gratis.
    Ist ja echt nett und hilft Geld sparen.

    Da gibt es eine eigene Webseite (MSDN Academic Alliance) wo man sich die Image-Dateien runterladen kann.
    Oder genauer: Man kann sich ein Windows-Programm runterladen, welches dann die Image-Datei runterlädt.

    Da meine Schwester keine Flatrate hat habe ich das runterladen übernommen.
    „Blöderweise“ arbeite ich ausschließlich unter Linux. Aber dank VirtuaBox und einem Notfallwindows ist das ja kein Problem.

    Leider hat das Downloadprogramm immer nach einigen 100Mb die Arbeit eingestellt und nicht mehr weiter runtergeladen.

    Ich dachte, dass das an meinem VirtualBox-Windows liegt und so habe ich den Download in der Arbeit durchgeführt.
    Dort dauerte der Download zwar auch ewig, sah aber recht gut aus.
    Am Ende des Arbeitstages meldete das Programm stolz, dass der Download abgeschlossen sei. Aber warum ist das ISO nur 440Mb groß?
    Also habe ich das ganze am nächsten Tag wiederholt. Am Abend war der Vorgang wieder abgeschlossen und das Image war schon 1,2Gb groß. Da fehlten immer noch ca 2Gb.
    Nächster Versuch: Ich bekam die Meldung, dass ich das Image schon zu oft runtergeladen hätte und ich mich an meinen Administrator wenden soll. Echt super 🙁

    Ich hätte jetzt über MSDN den Verantwortlichen der Uni anschreiben können und darum bitten, dass er mehr Downloadversuche freischaltet, aber wer garantiert mir dann, dass der Download klappt?

    Jedenfalls habe ich mir von einem Bekannten eine Windows 7 Ultimate CD ausgeliehen (Raubkopie, was sonst) und bei der Installation ausgewählt, dass ich Professional x64 installieren will.
    Anschließend habe ich den Key von der MSDN-Seite eingegeben und alles läuft.

    Warum müssen die immer alles so kompliziert machen? Da bin ich richtig froh, dass ich privat Linux benutzen kann.

    Allerdings muss ich dazu sagen, dass Windows 7 auf den ersten Blick gar nicht so schlecht und nervig ist. Ganz besonders im Vergleich zu Vista.

    Sorry, ist ein bisschen länger geworden, aber irgendwie musste das mal raus 🙂

  2. Paul Brusewitz sagt:

    Hallo!

    Warum kamst Du denn mit Deiner originalen Win-7-DVD nicht weiter? Sollte der Inhalt auf allen Retail- und System-Builder-DVDs nicht immer derselbe sein und sich durch Eingabe der Lizenz das dazu passende Win 7 installieren?

    Etwas verwirrt und …

    Mit freundlichem Gruß
    Paul B.

  3. Martin sagt:

    @Albert: Als ich noch über die UNI Windows bekam, da konnte man sich einen Datenträger ausleihen oder per Download – nur in dem Netzwerk der Uni – das Image zu allen Microsoft-Programmen (gab nicht nur Windows) herunterladen. Wahrscheinlich setzt das jeden Hochschule anders um!?!

    @Paul: Nicht nur du bist und warst verwirrt, ich war es auch! Nein, die Lösung ist einfacher als ich dachte. Ich habe einfach einen Universal-Datenträger aus meine Ultimate-DVD gezaubert, sodass auch von dieser „Home“ und Co installiert werden kann. ANLEITUNG FOLGT…

    Hab heute (eher gestern, ist 1:44h) mit dem neuen Datenträger meiner Bekannte ihr HOME problemlos neuinstallieren können!

    Warum macht das Kleinweich auch immer so kompliziert…, wie Albert schon anmerkte 🙄

  4. Paul Brusewitz sagt:

    Hallo!

    Hab’s inzwischen gefunden. Danke Google!

    >http://www.mydigitallife.info/2009/11/01/create-windows-7-universal-iso-with-all-editions-selection-on-install-with-ei-cfg-removal-utility/

    Jetzt ist mir einiges klarer.

    Freundliche Grüße
    Paul B.

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden