WordPress 3.2 soll schneller und schlanker werden, Träumen wir einmal

WordpressKommentieren

WordPress 3.2 soll schneller und schlanker werden, Träumen wir einmalWordPress ist das CMS, welches in der Welt am häufigsten eingesetzt wird – wenn man WordPress als CMS ansieht. Seit Jahren nutzte ich WordPress für Dimido und weitere Blogs, und sogar tolle Homepage lassen sich mit WordPress als CMS erstellen und administrieren.

Wenn man die Entwicklung von WordPress verfolgt und miterlebt hat, dann stellt man leider fest, dass WordPress nicht mehr das einfache, leichte und schnelle Blogger-CMS ist, welches es noch zu Zeiten von WordPress 2.0 oder 2.5 war.

Viele neue Funktionen und Editier-Möglichkeiten sind in WordPress eingeflossen, sodass man heute fast kein Photo- und Grafikprogramm braucht, um ansprechende Bilder, Fotos und Designs in Zusammenhang eines Blogs mit WordPress, zu veröffentlichen.
Eine ganze Menge an Helfer sind in WordPress integriert worden, seit meinem Anfängen mit WordPress, die ich bis heute nie genutzt habe – Theme anpassen, FTP Upload, Bildeditor, automatische Updates, etc.
Heute nutzte ich immer ein kleines Foto- und Grafikprogramm, ein FTP-Tool ist ebenfalls im Einsatz und meine Themes baue ich weiterhin im klassischen Editor per HTML und PHP-Code.

Blick in die Glaskugel über WordPress 3.2

Jetzt freut es mich, dass Frank in der WordPress-Community ankündigt, dass WordPress schlanker und leichter werden soll. Was man darunter verstehen kann, lässt sich nur per Glaskugel erahnen – darunter Lauffähigkeit nur unter aktueller PHP und MySQL-Umgebung, Support für IE6 wird eingestellt (bitte, wer nutzt noch IE6…???) und auch im Backend toben sich die Entwickler wieder aus!

Bleibt mir weiterhin nur die Hoffnung, dass WordPress wirklich schneller und schlanker wird – vielleicht auch mal als WordPress light 😉

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Frank sagt:

    Das Thema IE6 mag dem eigenverantwortlichen Anwender komisch erscheinen, aber im Business ist er noch immer Alltag; so gern die Users in den Unternehmen auch wechseln wollen. – nur als Hinweis, da in diesem Thema oft der Blick auf Unternehmensstrukturen fehlt.

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden