Zooners – Eine Pinnwand im Internet

InternetKommentieren

Logo von ZoonersKöln, du bist Student, alleine in einer fremden Stadt, es ist Samstag, die Uni hat die Türen abgeschlossen und keine Ahnung, was du mit dem freien Abend anfangen kannst !?! Party? Disco oder was Kulturelles? Ja klar, aber wo gibt es die nächste Party?

Früher hatte man ein schwarzes Brett an der Studenten-Vertretung oder die Pinnwand im Studentenwohnheim, um die nächste Party zu finden! Ab heute gibt es Zooners – eine virtuelle Pinnwand im Internet, um die nächste Party (und andere Veranstaltungen) in deiner Nähe zu finden. Anstatt eine Pinnwand haben einige Studenten auch haufenweise Klebezettel an Stelle in ihren Räumlichkeiten.

Zooners ist die Möglichkeit, seine Pinnwand, oder Ansammlung von Klebezetteln, in das Internet zu verlagern und so anderen Menschen Termine, Partys, Veranstaltungen mitzuteilen, im Rahmen einer Community. Seit 1. April ist Zooners online. Da Zonners noch in der Entwicklung ist, können nicht alle Bereiche von Zoomers genutzt werden – was soviel heißen soll, dass Zooners noch im Beta-Status ist.

Screenshot - Accout bei Zooners

Nach der Registrierung bei Zooners und Anmeldung kommst man auf die Übersicht seines Account. Es gibt Möglichkeiten von Anlegen seiner Daten, Anlegen von Such-Buttons, seine Pinnwand, Punkte und Besuch des Mitglieder-Bereichs.

Bild - Such-Button bei ZoonersBeim Anlegen seiner Daten kann man ein Benutzerbild hochladen, seine Sprache wählen (Deutsch oder Englisch) und seine eMail-Adresse ändern. Unter Such-Buttons legt Suchbegriffe an oder verwaltet diese, die dann als Buttons hinterlegt werden, sodass man eine Aufzählung von angelegte Suchbegriffen vorfindet – in Form von Buttons.

Deine Pinnwand kannst du unter Pinnwand anlegen und verwalten. Auch mehrer Pinnwände sind anlegbar. Auf der Pinnwand erscheinen alle gemerkten (gespeicherten) Termin bzw. Veranstaltungen, und Termine, die du selber per Zoocard (erkläre ich noch) angelegt hast oder von anderen Mitgliedern angelegt wurden.
Pnnwände bei Zooners

Unter Punkte sammelst man für seine Einträge (Zooncards) Punkte, die man später im Online-Shop von Zooners eintauschen kannst. Dann gibt es noch den erwähnten Mitglieder-Berich: Dieser befindet sich noch im Aufbau – Zooners ist Beta, wie schon erwähnt.

Pinnwand bei Zooners

In der rechten Sitebar findet man Suche und die Pinnwand wieder. Meine Pinnwand ist vergleichbar mit einer richtigen Pinnwand oder Klebezettel-Sammlung. Auf der Pinnwand erscheinen alle gemerkten (gespeicherten) Termin bzw. Veranstaltungen, die du selber per Zoocard angelegt hast, oder von anderen Mitgliedern bei Zooners angelegt wurden.

Zooncard mit Einzelheiten

Wenn du auf eine Zooncard klickst, erscheint eine Auswahlkarte – was man an ein IPhone erinnert. Dort erfährst man alle wichtigen Einzelheiten zum Termin (Ort, Uhrzeit, Wo (Karte) usw.).

Sidebar bei ZoonersEine eigene Zooncard legt man unter Neue Zooncard an. Hier kannst du Termine und auch Standorte (von Restaurants oder schönen Plätze in deiner Stadt) anlegen, per öffentlich Zooncard oder auch Private, die man nur selber einsehen kann.

Eingestellte Öffentliche Zooncards können dann von anderen Mitgliedern von Zooner gesucht, gefunden, angesehen und gespeichert (gemerkt) werden.

Mein Fazit: Zooners ist eine gute Idee, besonders für größere Städte. Zwar befindet sich Zooners noch in der Beta, aber Potenzial für eine erfolgreiche Community ist gegeben. Nicht nur Studenten können hier ihre Termine verwalten und die nächste Party finden. Nein, auch für alle anderen Internet-User ist Zooners interessant, denn nicht nur Party-Termine lassen sich mit Zooners verwalten und bekannt machen. Auch kulturelle Veranstaltungen, schöne Plätze oder wichtige Ereignisse lassen sich mit Zooners mit anderen Mitgliedern austauschen.

Als Schulnote würde ich ein „gut“ geben.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on XingShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Alex@Blogverzeichnis sagt:

    Mal ganz ehrlich, wer braucht so eine Seite? Ich bekomme doch schon fast zu viele Informationen an anderen Stellen geliefert.

    Tageszeitungen, Radiomeldungen, Städteportale im Netz und andere Communities überhäufen die Nutzer schon jetzt mit reichlichen Informationen.

    Gerade als Student erhält man bei StudiVz oder am schwarzen Brett in der Uni Termine zu Veranstaltungen.

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden