Duden Korrektor für OpenOffice.org und StarOffice

05.05.2009Bücher / eBooks, Linux / Ubuntu, Open Source, Software, Windows 1 Kommentar »

Duden Korrektor 5.0 für OpenOffice und StarOffice - CoverGute Rechtschreibung ist heute ein Muss. Fehlerfreie Briefe und Anschreiben sind Plicht, in Zeiten von Computer und Korrektur-Programmen. Seit Jahren hat Duden mit seiner Korrektor-Software eine Programm-Reihe geschaffen, welche unverzichtbar ist, um fehlerfreie Dokumente zu erstellen.

Unter Microsoft Office war der Duden Korrektor und Duden Korrektor Plus seit Jahren zu kaufen und zeigte gute Leistungen in der Korrektur von Dokumenten.

Der Duden Korrektor für OpenOffice und StarOffice soll die Leitungen der Duden Korrektor Reihe bestätigen. In der letzten Version 4.0 konnte mich die Leistung des Korrektors in Verbindung mit OpenOffice 2.3.x nicht überzeugen. Um so mehr war ich gespannt, wie sich der Duden Korrektor 5.0 mit OpenOffice 3.0 schlägt. Systemvoraussetzung ist OpenOffice.org 3.0.1, was problemlos zu bewerkstelligen sein sollte, da OpenOffice bekanntlich kostenlos ist. Warum sich einige Nutzer in Foren darüber beschweren, dass der Korrektor nicht unter OpenOffice.org 3.0.0 läuft, ist mir unverständlich. Unter OpenOffice 3.1 traten keine Probleme auf.

Extension Manager von OpenOffice.org - Screenshot

Die Installation  ist einfach, egal ob Windows, Mac oder Linux (Ubuntu, OpenSuse). CD ins Laufwerk einlegen, OpenOffice starten und unter Extras – den Extention Manager öffnen. “Hinzufügen” anklicken, dann auf der CD das passende Betriebssystem aussuchen und installieren lassen. Nach wenigen Minuten ist der Duden Korrektor in OpenOffice einsatzbereit.

Duden Korrektor in der Symbolleiste von OpenOffice.org

Nach dem Neustart von OpenOffice erscheint bei Writer in der Menü- bzw. Symbol-Leiste ein weiterer Block mit Icons bzw. Symbolen, die an Bücher von Duden erinnern. Die wichtigsten Funktionen und Befehle sind mit diesen Symbolen hinterlegt.

Um die Speicherlastigkeit von OpenOffice, plus Duden Korrektor zu senken, deaktiviere ich alle Benutzerwörterbücher unter Extras -> Optionen -> Spracheinstellungen -> Linguistik, außer die vom Duden Korrektor und das Sprachmodul “OpenOffice.org New Thesaurus”. Dadurch sollten nervende Verzögerungen im Einsatz vom Korrektor verhindern lassen, beim Textschreiben.

Spracheinstellungen in OpenOffice.org

Weiter sollte die Office-Bibliothek installiert werden. Dafür muss OpenOffice nicht geöffnet sein. Unter Windows führt man das Setup durch, unter Mac den passenden Installer und bei Ubuntu und OpenSuse die passenden Installationspakete – von der CD.

Die Office-Bibliothek ist standardmäßig mit dem Duden – Deutsche Rechtschreibung bestück und kann mit weiteren Büchern ausgebaut werden, wie man es von den Office-Bibliotheken her kennt. Ich selber habe weiterer Bücher von Duden Korrektor Plus für Microsoft Office und Works, Langenscheids Deutsch Englisch und ein Nachschlagewerk hinzugefügt. Alles problemlos und auch unter Ubuntu, was mich doch überrascht hat.

Duden Korrektor im Einsatz in OpenOffice.org

Der Praxiseinsatz vom Duden Korrektor, während des Schreibens von Dokumenten in Writer, hat mich ebenso positiv überrascht! Alle Überprüfungen, während der Texteingabe, sind ohne nervende Verzögerungen abgelaufen. Sogar größere Dokumente mit viel Speicherlast wurden zügig geprüft, während der Texteingabe. Die Königsdisziplin von Diplom-Arbeiten konnte ich noch nicht testen.

Wem die Korrektur während der Texteingabe stört oder den eigenen Schreibfluss behindert, kann den Korrektor in Writer per Klick aufs Symbol in der Symbolleiste deaktivieren und nach Fertigstellung des Textes wieder aktivieren oder die Tiefenprüfung (Schritt für Schritt Prüfung) ausführen. Weiter, sollte eine Einarbeitung in die Einstellungsmöglichkeiten (Optionen) vom Duden Korrektor vorgenommen werden, da man sonst schnell den Spaß verliert, wenn der Korrektor immer wieder mit Erläuterungen zur deutschen Grammatik nervt, die man nicht versteht.

Mein Fazit: Als Anwender von OpenOffice.org kommt man an den Duden Korrektor für OpenOffice.org und StarOffice nicht vorbei. Neben der Qualität der Benutzerwörterbüchern vom Duden Korrektor, sind auch die Rechtschreibung- und Grammatik-Prüfung unschlagbar, Im Vergleich zur Standartprüfung, die OpenOffice.org mitgeliefert bekommt. Die Systembelastung durch Duden Korrektor hat sich im wesentlichen verbessert, gegenüber der Vorgängerversion.

Was mir Fehlt, ist die Unterstützung von Calc (Tabellenkalkulation) und Impress (Präsentation), die in OpenOffice auch enthalten sind. Eigentlich müsste man böse behaupten, dass der Softwaretitel irreführend ist, denn es wird nur Writer unterstützt, aus OpenOffice.org.

Für unter 20 Euro ist der Duden Korrektor für OpenOffice.org und StarOffice eine sehr sinnvolle Anschaffung, um fehlerfreie Dokumente mit der freien und kostenlosen Office Suite OpenOffice zu erstellen.



Service Pack’s 2 für Microsoft Windows Vista und Windows Server 2008 sind verfügbar

30.04.2009Computer / Hardware, Software, Windows 4 Kommentare »

Heute sind die Service Packs 2 (SP2) für Microsoft Windows Vista und Windows Server 2008 erschienen. Im Moment zwar nur für System-Bauer und Großkunden (Übersetzung von Release zu Manufacturing = Fertig für Veröffentlichung oder so ähnlich), aber auch jeder andere Windows Nutzer kann die neue Service Pack’s auf ihrem System installieren.

Screenshot vom Windows Vista Desktop

Habe heute das SP2 für Vista auf meinem Test-System installiert und Vista lebt noch! Ob schneller, kann ich nicht sagen, da mein Gefühl eine Unveränderung feststellt. Wer eine Test- bzw. Vorabversion des Service Pack 2 im Einsatz hat, muss diese leider vorher deinstallieren – kosten viel Zeit.

Danach kann problemlos das Service Pack 2 (System-Builder) für Microsoft Windows Vista installiert werden – dauert auch wieder viel Zeit.

Die Downloads von mehrsprachigen und verschiedenen System-Versionen können hier inoffiziell heruntergeladet werden. Die offizielle Veröffentlichung von Service Pack 2 für Windows Vista und Windows Server 2008 kommt später.



Microsoft Windows Vista – Jetzt auch ich

20.04.2009Computer / Hardware, Meinungen, Software, Windows Kommentare deaktiviert für Microsoft Windows Vista – Jetzt auch ich

So, jetzt habe ich mich dazu durchgedrungen, Windows Vista aus dem Hause Microsoft, auch produktiv einzusetzen. Ich hatte eine Festplatte zuviel und so baute ich diese in meinen Desktop-Computer anno 2003 ein. Der Beweis lässt sich am Besten mit einem Screenshot zeigen:

Auf meinem Deskop-Computer sind nun Windows XP, Ubuntu, OpenSuse und jetzt auch Windows Vista – jeweils eigene Festplatte für jedes System, installiert. Meine Lappis bleiben “No Vista Area” – einfach zu langsam und stromfressend, dieses Vista.

Probleme bereiteten mir die Treiber für das Mainboard Asrock K7S8X und meinen geliebten HP Laserjet 1010. Habe einfach die Treiber für Microsoft Windows Server 2003 genommen und es funktioniert einfandfrei – man muss diese nur per Hand installieren, also ohne Auto-Installer. Etwas von der ACPI macht sorgen, weil es nicht richtig erkannt wird im Hardware-Profil von Windows Vista – was vertröstlich zu sein schein, denn Stromsparen ist auf einem Deskop-Computer nicht so Wichtig, wie bei Notebooks bzw. Laptops.

Für das Booten von mehreren Betriebsysteme, kann ich EasyBCD empfehlen.



Service Pack 2 für Microsoft Office 2007 erscheint im April

14.04.2009Computer / Hardware, Software, Wirtschaft Kommentare deaktiviert für Service Pack 2 für Microsoft Office 2007 erscheint im April

logo - microsoft office 2007Microsoft Office 2007 bekommt ein weiteres Service Pack. Das Service Pack 2 (SP2) soll noch diesen Monat veröffentlicht werden., welches sich seit einigen Monaten im geschlossenen Beta-Test befunden hat. Manche Quellen haben dafür gesorgt, dass der Beta-Kreis inoffiziell größer wurde.

Das Update soll über den Windows Server Update Services (WSUS) freigegeben werden. Wahrscheinlich folgt dann auch die klassische Download-Möglichkeit, kurz später.

Verbesserungen und Änderungen betreffen das Open Document Format (ODF), was dann ohne Plugin genutzt werden kann. Hinzu sollen XML Paper Specifiaction (XPS) und Portable Document Format (PDF) gespeichert unterstützt werden. Vorallem soll die Performance von Office verbessert werden, sowie die Kalenderfunktion in Outlook.

Und wie immer, beinhaltet das Service Pack 2 (SP2) für Microsoft Office alle Pachtes und Updates, welche seit dem Erscheinen des SP1 Ende Dezember 2007, veröffentlicht wurden.

Quelle: WSUS Product Team Blog / Technet



Microsoft Office Ultimate 2007 ab 52 Euro

08.04.2009Computer / Hardware, Shopping, Software, Windows 11 Kommentare »

Braucht einer ein Microsoft Office und ist Student? Microsoft Office Ultimate 2007 gibt es nun für 52 Euro (mit DVD +13 Euro) im Internet zu haben. Wer eine Hochschule in Deutschland besucht, der kann das Angebot nutzen. Entweder man ist auf einer der Hochschulen, die auf einer vorgefertigten Liste vorhanden ist (man muss eine Email-Adresse seiner Hochschule besitzen), oder man sendet einen Nachweiß, des Besuches an einer Hochschule, ein. Das geht ganz einfach!

Ausschnitt Online-Shop

In einer Email bekommt man dann einen Link zugesendet, den man anklicken muss. Dadurch geht es zu einen Online-Shop mit günstigen Angeboten:

  • Microsoft Office Ultimate 2007 (52 Euro)
  • Microsoft Windows Vista Ultimate Upgrade (56 Euro)
  • Microsoft Office Language Pack (12 Euro)

Microsoft Office Ultimate 2007 beinhaltet:

  • Access 2007
  • Excel 2007
  • Groove 2007
  • InfoPath 2007
  • OneNote 2007
  • Outlook 2007
  • PowerPoint 2007
  • Publisher 2007
  • Word 2007

Ein tolles Angebot, was Microsoft Studenten macht. Leider werden es viele Studenten in Deutschland nicht wahrnehmen können, da Diese keine Kreditkarten (Eurocard, Mastercard, AmericanExpress usw.) besitzen oder bekommen von ihrer Bank. Naja, vielleicht haben Studis in den USA eine Kreditkarten…!?!

Liebes Microsoft, leider bin ich Einer, der vielen Studenten in Deutschland, die keine Kreditkarten besitzen und so kann ich euer Super-Angebot nicht nutzen – so muss ich bei OpenOffice.org bleiben!



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2019 by | Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden