Neue Linux-Distributionen: Ubuntu 14.10 und Kubuntu 14.10

Linux / Ubuntu, Open SourceKommentieren

Letzte Woche sind neue Linux-Distributionen veröffentlicht worden. Dank Ubuntu 14.10 sind eine große Anzahl von Verbesserungen in die Distributionen eingeflossen, die sich im Kern der Software, weniger auf den Desktops, befinden.

Neue Linux-Distributionen: Ubuntu 14.10 und Kubuntu 14.10

Ubuntu 14.10 bekam den Linux-Kernel 3.16 und den X-Server 1.16 von Xorg spendiert. Erstmals als Init-System ist Systemd, neben Upstart, integriert. Dazu die bekannten Updates zu Firefox Browser, Thunderbird, LibreOffice und mehr.

Besonders Nutzer von großen Displays und Monitoren können sich über den Standard-Desktop Unity 7.3 freuen. Dieser soll nun eine bessere Auflösung für große Bilddiagonalen liefern. Weitere Desktops (Gnome, KDE mit Plasma5, Xfce und LXDE) sind selbstverständlich ebenso verwendbar.

Download: Ubuntu 14.10Kubuntu 14.10

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. Marc sagt:

    Hallo,

    was ist denn die große Anzahl an Verbesserungen?

    Also konkret jetzt? Ich habe keinen wahnsinnig großen Bildschirm und die Version von Libreoffice ist zwar nett, aber …..

    Gibt es wirkliche Argumente zu updaten?

  2. Martin sagt:

    Marc, wenn du das aktuelle „Ubuntu 14.04 LTS“ verwendest, kannst du dabei bleiben.

Trackbacks und Pingbacks:



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden