Mozilla Firefox Browser: 64-Bit-Version wird Windows-Standard

Internet, Open Source, WindowsKommentieren

Mozilla Firefox Browser 64-Bit wird standardMozilla hat sich endlich dazu entschieden, die 64-Bit-Version vom Firefox Browser zum Standard für Windows-Installationen zu machen, wenn ein 64-Bit Windows Betriebssystem vorhanden ist.

Nutzer, die den Browser mit einem Microsoft 64-Bit-Windows herunterladen, erhalten künftig standardmäßig die entsprechende 64-Bit-Version von Firefox zum Download angeboten. Bisher bekam man als Windows-Nutzer standardmäßig den Firefox Browser in der altbekannten 32-Bit Version, wenn man über die Homepage von Mozilla ging.

Mit Neuinstallation auf eine 64-Bit-Version wechseln

Dieser schleppende Wechsel auf 64-Bit als Standard gab es auch unter Linux und MacOS. Wer derzeit eine 32-Bit-Version installiert hat, kann mit einer Neuinstallation auf die 64-Bit-Version wechseln, ohne dass Daten, wie Bookmarks und Einstellungen, verloren gehen.

Von der 64-Bit-Variante verspricht sich Mozilla 39 Prozent weniger Abstürze auf Computern mit vier und mehr Gigabyte Arbeitsspeicher. Auch die Nutzung von Address Space Layout Randomization zur Erhöhung der Sicherheit wird durch den Wechsel auf 64-Bit möglich.

Download: Firefox Browser

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden