YouPorn, RedTube und Co werden immer beliebter

InternetKommentieren

Sex, Porn, nackte Haut sind so eng mit dem Erfolg des Internet verbunden, dass jedem Jugendschützer schlecht wird. Nach einigen Quellen beträgt der momentane Zugriff auf Sex- und Porno-Seiten immerhin rund ein Drittel des gesamten Internetverkehrs in Europa.

Letztes Jahr, kamen Sex-Video-Portale in Mode, die die Modell von YouTube adaptieren und unendliche Videos und Mitschnitte der freien Sex-Bewegung im Internet scheinbar fördern. Nach BusinessInsider legten Porno-Portale wie YouPorn und RedTube erheblich bei der Gunst einer nicht genannten User-Gruppe zu.

Über die User-Gruppe kann nur spekuliert werden, denn keiner wird offen zugeben, wer wohl die Leser (?) und Betrachter dieser netten Internetangebote sein mag. Vielmehr verkümmert das Thema Jugendschutz im Internet immer mehr, wobei es nicht um Zensur geht, sondern um ein vernünftiges Maß von Kontrolle, von unabhängigen Stellen.

Was muss nur unsere „Ursula von der Leyen“ davon denken?

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK

Kommentare:

  1. DerDani sagt:

    Porno-Portale wie YouTube

    Ich wusste gar net das YouTube auch dazu zählt;-)

  2. ogee sagt:

    „Porno-Portale wie YouTube…“ ??? 😉

  3. Hannes Schurig sagt:

    Mensch Martin, musste dieser Artikel denn sein?
    Es kennzeichnet Blogger schon auf eine negative Art und Weise wenn sie nur des Traffics wegen über dieses Thema bloggen.
    Zudem ist der Beitrag extrem nichts-aussagend, dass auch jedem anständigen Blogger schlecht werden müsste 😉
    Back to the roots, weiter mit geilen, interessanten und lehrreichen Posts 🙂

  4. Martin sagt:

    Cool mein Blog wird noch gelesen 😀

    Hannes mach dir keine Sorgen, erstmal ist der Traffic für diesen Beitrag nicht erwähnenswert. Zweitens, wird wegen diesem Beitrag mein Blog nicht leiden, dafür blogge ich schon viel zu lange! Drittens, ist das nicht der „Alter Falter“ Blog, und zu letzt, wollte ich eigentlich nur zum Ausdruck bringen, dass sich „Frau von der Leyen“ noch nicht über solche Portale aufgeregt hat, so als gute Mutter der Nation 😉 .

  5. Mirco sagt:

    Oh da hat mal wieder einer die Seo Buzzwords Hitliste benutz. Aber das Thema ist schon aufgebraucht Traffic kann man darüber nicht mehr genieren;-)

    Ich kann mit dem Beitrag auch nichts anfangen welcher Sinngehalt soll dieser bieten ?

  6. Martin sagt:

    @Mirco: Hitlisten nutze ich grundsätzlich nicht, bin ja nicht du – der die Listen scheinbar kennt. Weiter schreibe ich über Themen und Dinge, wie mir der Schnabel gewachsen ist und lasse mich nicht von irgendwelchen Listen leiten. Diese SEO’ler und ihr Denken machen die Blogwelt noch kaputt.

    Sinngehalt ist doch einfach – steht doch im Text: Pornoportale vz. Jugendschutz. Pornopoartale steigern Traffic, Familienministerin regt sich darüber nicht auf – zum Schutz unsere Kinder!

    Ich dachte, bisschen mitdenken könnt Ihr schon *nachdenklich*

    Allgemein muss ich doch festhalten: Da schreibt man sich manchmal die Finger wund und keiner kommentiert es und dann macht man eine Beitrag, wo irgendwas mit Porn in der Überschrift ist, und schon gibt es Kommentare.

    Naja, hätte ich eigentlich wissen müssen, als „Alter Hase“ in der deutschen Blogwelt!?! *nachdenklich*

  7. Andi sagt:

    Der Beitrag ist doch Okay!

    Also ich finde es auch komisch, dass sich alle Welt wegen Jungendschutz aufregt und dies gleichstellt mit Zensur.

    Toller Blog!!!

Trackbacks und Pingbacks:



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden