Neuer Laser-Drucker? Vielleicht einen aus der HP Officejet Pro X-Serie?

Computer / Hardware, Linux / Ubuntu, Shopping, WindowsKommentieren

Eine Neuanschaffung von einem Drucker kann sehr einfach sein, oder auch nicht! Man kann den nächstbesten im Laden oder im Internet bestellen und schon kann man drucken. Für denjenigen, der nur wenig druckt, kann ein nächstbester Drucker ausreichend sein.

Vielleicht einen aus der HP Officejet Pro X-Serie?

Anders ist die Suche, wenn man einen Drucker fürs Büro oder für die ganze Familie benötigt. Hier kann ein zu schneller Kauf schnell zum finanziellen Desaster werden, wenn der Kauf zu unüberlegt ist.

Vor der Kaufentscheidung muss der Einsatzzweck feststehen. Erste Frage: Wie viele Personen werden den neuen Drucker benutzen? Ganze Familie? Einsatz im beruflichen Home-Office oder wie viele Personen im Büro? Verbunden mit der ersten Frage, wie viel wird gedruckt – zum Beispiel in einem Monat?

Vielleicht einen aus der HP Officejet Pro X-Serie?

Als dritte Frage könnte der Einsatzort bzw. der Standort vom neuen Drucker sein? Hierbei muss man die Kommunikation zwischen Personen mit ihren Computern oder Notebooks mit der Erreichbarkeit vom Drucker bedenken. Dabei kann es ausreichend sein, dass der Drucker klassisch per USB-Kabel betrieben wird, oder per Kabel-Netzwerk (LAN) oder modern durch eigenes WLAN.

In einer Familie kann ein langes USB-Kabel schon ausreichend sein, oder komfortabel das eigene WLAN vom Drucker. Im Büro ist die Frage meinst LAN oder WLAN. LAN hat den großen Vorteil, dass man den neuen Drucker im bestehenden LAN- bzw. Büro-Netzwerk integrieren kann – damit können alle mit dem Neuen drucken, die sich im Büro-Netzwerk befinden.

Vielleicht einen aus der HP Officejet Pro X-Serie?

In kleineren Büros kann auch hier der Einsatz von WLAN interessant sein, wenn ein bestehendes Kabel-Netzwerk nicht vorhanden ist, oder die Mitglieder im Büro oft wechseln – mit eigenen Notebooks.

Vierte Frage kann sein: Nur ein Drucker oder doch ein Multifunktionsgerät? Multifunktionsgeräte haben den großen Vorteil, dass der Drucker mit integrierten Scanner und auch mit Faxgerät ausgestattet ist. Ein Scanner hat den Vorteil, dass der Drucker gleichzeitig als von einem Computer unabhängiger Kopierer eingesetzt werden kann, oder zum Digitalisieren von Dokumenten.

Vielleicht einen aus der HP Officejet Pro X-Serie?

Kosten von Anschaffung und Gebrauch ist eine weitere Frage: Neben der Anschaffung von Drucker, sind hier die Druckkosten pro Seite bzw. monatlichen Volumen interessant. Selbstverständlich wollen die Hersteller von Druckern ihre eigenen Produkte an Papier, Toner oder Tinte an die Nutzer ihrer Geräte verkaufen. Hier lohnt es sich, genau nachzurechnen.

Als vorletzte Frage ist die Nutzungsdauer vom Drucker zu beachten. Einige Hersteller stellen Treiber und Support nach wenige Jahren ein. Dies kann für Unternehmen, kleine Home-Offices oder Familien sehr ärgerlich sein. Bei dieser Frage hilft eine Recherche in Foren, Blogs und auch auf Herstellerseiten, wie der Treiber-Support zu alten Geräten gehandhabt wird.

Vielleicht einen aus der HP Officejet Pro X-Serie?

Auch sollte beachtet werden, dass einige Hersteller weiterhin nur Treiber für Windows zur Verfügung stellen. Treiber für Linux und Mac-OS können leider fehlen.

Zum Schluss ist die Frage, wieweit die eigene Erfahrung mit einem Hersteller von Drucker ist. Ist man mit dem letzten Gerät zufrieden? Wie robust war ein Gerät? Benötigte man einmal Leistung von Garantie? Oder sogar einer Reparatur? Wie war der Support in Bezug von Software und Treibern?

Vielleicht einen aus der HP Officejet Pro X-Serie?

Aus meiner Erfahrung her bevorzuge ich selbst Hewlett-Packard Zuhause nutze ich seit 2005 einen HP Laserjet 1022N und bin sehr zufrieden, von Haltbarkeit und Support von Treibern zu Windows (XP bis Win 8.1), Linux und Mac-OS.

Im Büro stehen auch hauptsächlich Drucker von Hewlett-Packard. Neuerdings auch ein Gerate aus der HP Officejet Pro X-Serie von Hewlett-Packard und bisher sind wir alle im Büro sehr zufrieden mit der Leistung vom Gerät und der Qualität der Ausdrucke. Interessant ist die Druckgeschwindigkeit von über 50 Seiten pro Minute, was bei größeren Mengen ein langes Warten vermeidet.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2017 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden