Openoffice.org 3.2 ist da: freies, kostenloses Office für Jedermann

Computer / Hardware, Linux / Ubuntu, Open Source, Software, WindowsKommentieren

Nach einiger Zeit, ist eine neue Ausgabe der freien Office-Suite OpenOffice.org erschienen. OpenOffice 3.2 bringt viele Änderungen und Neuerungen im Detail mit, die nicht direkt zu sehen sind, u.a. eine Kommentar-Funktion für Draw und Impress, sodass die Kommunikation in einer Arbeitsgruppe verbessert ist. Diese soll auch in Calc und in der Zeichensoftware Draw enthalten sein.

Startseite OpenOffice 3.2

Außerdem soll an der Kompatibilität zu anderen Dateiformaten gearbeitet worden sein. Verschlüsselte OpenXML-Dateien kann jetztl Openoffice.org 3.2 öffnen. ODF-Dokumente soll jetzt OpenOffice 3.2 auf Integrität überprüfen können und falls nötig, auch reparieren.

Kommentarefeld in Draw von OpenOffice.org 3.2

Ein weitere Pluspunkt soll die verbesserte Leistungsfähigkeit sein, von OpenOffice, die sich dank schnelleren Starten zeigen soll.

Neue Blasendiagramme in Openoffice 3.2 Tabellenkalkulation Calc

Eine neue Benutzeroberfläche, wie Impress Prototype, hat OpenOffice 3.2 nicht bekommen.

Abseits zu erwähnen wäre noch, dass laut einer Webanalyse, OpenOffice und dessen Derivate einen Marktanteil von 21 Prozent in Deutschland haben sollen.

Zuletzt noch sollte erwähnt werden, dass der Support für OpenOffice 2.x eingestellt ist, seitens der Community.

Wie seine Vorgänger, gibt es  OpenOffice 3.2 für alle gängigen Betriebssystem – von Windows, über Linux, Mac, usw.

——————–

Download: OpenOffice 3.2 de



Dimito.de per RSS-Feed


Copyright unter Creative Commons-Lizenz 2003-2018 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap

Anmelden