Online-Marktplatz für Lebensversicherungen

WirtschaftKommentieren

Das es einen Markt für Lebensversicherungen gibt, die als Ware gehandelt werden, ist nicht gerade neu. Durch die Entwicklung des Internets war es nur eine Frage der Zeit, wann es die ersten Online-Handels-Portale im Netz gibt. Eines dieser neuen Online-Portale zum Handeln von Lebensversicherungen ist LifeJack.

Nach Anmeldung, Freischaltung und Legitimation kann man seine eigenen Lebensversicherungen anbieten oder für angebotene Versicherungen bieten, wie man es von eBay in der Art kennt. Das Handling und die Verwaltung ist relativ einfach und übersichtlich. Zu den Geboten und angebotenen Versicherungen kann ich nicht viel aussagen, da mir der Bezugspunkt mit einen Vergleich anderen Portalen fehlt. Liegt an der Tatsache, dass der Online-Markt für Lebensversicherung recht jung ist und sich noch durchsetzen muss.

Gründe sind wahrscheinlich, dass nur ein geringer Teil aller Lebensversicherungen überhaupt handelbar sind. Viele Versicherer – so meine Erfahrung – untersagen in ihren Policen den Verkauf und den Handel. Nur der Rückkauf bzw. Storno der Policen ist i.d. R. machbar. Leider hat eine Kündigung bzw. der Rückverkauf für den Versicherungsnehmer (also Kunden) immer den großen Nachteil, dass er viel Geld dafür zahlen muss. Deswegen sind Policen, die das Verkaufen der Lebensversicherung an sich (also den Vertrag mit allen Einzahlungen und Leitungen) für den Versicherungsnehmer vorteilhaft. Besonders in der Betrachtung, dass mal als junger Mensch schneller seinen Arbeitsplatz verlieren kann, als einem lieb ist.

Wenn man nun eine verkaufbare Lebensversicherung hat, kann man Seine in Portalen wie LifeJack anbieten. Geht theoretisch ganz einfach. Alle wichtigen und benötigten Angaben gibt man ein und veröffentlicht diese. Die Ähnlichkeit zu eBay ist vorteilhaft. Sicher, hier geht es nicht um Kleinigkeiten, sondern um viel Geld. Dies sollte man beachten, wenn man auf LifeJack oder ähnlichen Portalen handelt. Nach einiger Zeit werden Gebote von potenziellen Käufern getätigt.

Wenn man als Käufer auftritt, dann gibt man seine Bedingungen, welche Versicherer, Renditen, Laufzeiten, etc. ein. Danach stellt das System eine Auswahl von angebotenen Policen, mit den eingestellten Bedingungen, dar und als potenzieller Käufer kann Gebote abgeben.

Wie bei eBay gibt es auch die Möglichkeiten wie „Sofortkauf“. Auch nach nicht steuerpflichtigen Policen lässt es suchen. Aber Achtung, wie weit die Steuer-Änderungen, die zum 01.01.2009 in Kraft treten, auf den Markt von Lebensversicherungen auswirken, kann ich nicht abschätzen.

Zusammengefasst: Das Portal LifeJack ist erst am Anfang seiner Entwicklung. Die Zielgruppe ist die ältere Generation im Netz, die auch Besitzer von Lebensversicherungen sind oder das nötige Kleingeld zum Kauf von Policen besitzen. Anderseits könnten sich viele Versicherungsverkäufer auf diesem Portal tummeln, die aufs „Schnelle Geld“ aus sind.

Das Konzept von LifeJack ist gut durchdacht, Grafik und Design ist wie immer Geschmackssache und die Akzeptanz von Usern muss sich noch entwickeln.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on RedditDigg thisShare on TumblrShare on VK



(Creative Commons-Lizenz) 2003-2016 by - Theme dimido03 by Server5210
Kontakt | Mediadaten | Sitemap | Impressum

Anmelden